Spielgemeinschaft JFV Verden/Brunsbrock ist dabei

Lokale Sportler für das Stickeralbum

Der Traum eines Fußballers, einmal im Stickeralbum, wird bei der JFV Verden/Brunsbrock wahr.

Verden - Unter dem Motto „Jetzt schreibt Ihr Vereinsgeschichte“ feiert die Spielgemeinschaft JFV Verden/Brunsbrock den Startschuss des eigenen lokalen Staralbums. Und wer mitmacht und sammelt, der unterstützt automatisch die Jugendarbeit des Vereins.

Es ist ein besonderes Highlights für die Ewigkeit. Was sonst nur den Profis aus Nationalmannschaft und Bundesliga vorbehalten ist, macht ein Berliner Unternehmen für den Amateursport möglich: Stickerstars bildet die Sportler des JFV als Sammelsticker ab. 

Träume von Jugendlichen und Erwachsenen gehen bei diesem einzigartigen Erlebnis für den ganzen Verein in Erfüllung. Die Hefte mit mehreren Hundert Aufklebern der Lokalhelden sind im Edeka-Center Verden exklusiv erhältlich. Die Sticker können über zehn Wochen gesammelt, getauscht und ins individuelle Stickeralbum geklebt werden.

Mit dem Kauf des Sammelalbums unterstützt jeder auch direkt seinen Verein: Die Erlöse aus den Verkäufen und Werbekooperationen gehen zur Realisierung zukünftiger Vereinsprojekte in die Vereinskasse. Die Aktion läuft noch bis zum 2. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Meistgelesene Artikel

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

18 Hunde und 124 Katzen derzeit im Verdener Tierheim

18 Hunde und 124 Katzen derzeit im Verdener Tierheim

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Herbert Teppenkamp: „Wäre lieber bei Bundeswehr geblieben“

Herbert Teppenkamp: „Wäre lieber bei Bundeswehr geblieben“

Kommentare