Szenische Lesung im Domgymnasium

Geschichte wird lebendig

Fünf Personen stehen, eine sitzt auf einem Koffer. Daneben stehen weitere Koffer.
+
Die Shakespeare Company stellt Fluchtsituationen in szenischer Lesung nach.
  • Die Shakespeare Company kommt nach Verden
  • Lesung soll Geschichte lebendig machen
  • Für Teilnehmer an der Veranstaltung gilt die 2G-Regel

Verden – Historische Akten können eine trockene Angelegenheit sein. Doch dahinter verbergen sich oft bewegende menschliche Schicksale. Die Schauspielerinnen und Schauspieler der Bremer Shakespeare Company hauchen historischen Originaldokumenten in szenischen Lesungen wieder Leben ein.

Im Jahr 2007 entstand auf Initiative der Bremer Historikerin Dr. Eva Schöck-Quinteros die Kooperation „Aus den Akten auf die Bühne“ (auch: „Sprechende Akten“) mit dem Ensemble der Shakespeare Company. Diese Kooperation verbindet geschichtswissenschaftliche und dramaturgische Arbeit. „Die Konferenz von Évian und die Fahrt der St. Louis“ ist die 14. Kooperation in dieser Reihe.

Nach dem „Anschluss“ Österreichs im März 1938 nahm die Verfolgung von Jüdinnen und Juden im Deutschen Reich immer mehr zu. Für viele war der einzige Ausweg die Flucht. Doch wohin?

Am Ende öffnete niemand seine Grenzen für die Verfolgten

US-Präsident Franklin D. Roosevelt lud zu einer internationalen Konferenz ein, die im Juli 1938 in Evian am Genfer See stattfand, um Einwanderungsquoten festzulegen. Doch am Ende erklärte sich kein Staat bereit, seine Grenzen für die Verfolgten zu öffnen. Durch die Novemberpogrome 1938 verschärfte sich die Lage noch einmal dramatisch, während das nationalsozialistische Deutschland seinen Herrschaftsbereich in Europa immer weiter ausdehnte.

Im Mai 1939 legte die St. Louis in Hamburg mit 937 Kindern, Frauen und Männern an Bord Richtung Kuba ab. Unter ihnen war die Bassumer Familie Rosenberg. Die Rosenbergs waren für ihre Fahrt nach Argentinien gut vorbereitet: Hab und Gut zu lächerlichen Preisen verkauft, Schiffspassagen für den 31. August 1938 erworben. Doch sie erhielten keine Einreiseerlaubnis, obwohl schon Verwandte in Argentinien lebten. Den Hafen von Havanna in Sichtweite wurde der St. Louis die Einfahrt verweigert. Auch die USA und Kanada lehnten die Aufnahme ab. So landete sie schließlich am 17. Juni 1939 in Antwerpen, knapp drei Monate vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges.

Schicksal erregte weltweite Aufmerksamkeit

Das Schicksal der St. Louis und der Menschen an Bord erregte weltweite Aufmerksamkeit. Es war jedoch nur eines von 18 Schiffen mit insgesamt 5 627 jüdischen Flüchtlingen, die allein im Mai und Juni 1939 von Europa aus in See stachen und in ihren Bestimmungshäfen abgewiesen wurden.

Die Parallelen zu der Situation von Flüchtenden nach Europa seit 2015 machen diese Lesung hochaktuell. Das Dokumentationszentrum Verden im 20. Jahrhundert weißt im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Jüdisches Leben in Verden II“ auch auf die gegenwärtige Not von Flüchtenden weltweit hin.

Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 20. Oktober, 19 Uhr, in der Aula des Domgymnasiums. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Es gilt die 2G-Regel. Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter E-Mail info@doz20-verden.de oder Telefon 04231/6773993 (AB).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde
Sechs Euro bestens investiert - Auto als Hauptgewinn

Sechs Euro bestens investiert - Auto als Hauptgewinn

Sechs Euro bestens investiert - Auto als Hauptgewinn
Achimer HNO-Praxis tanzt aus der Reihe

Achimer HNO-Praxis tanzt aus der Reihe

Achimer HNO-Praxis tanzt aus der Reihe
Höing: Unter neuer Führung

Höing: Unter neuer Führung

Höing: Unter neuer Führung

Kommentare