Arena nimmt Betrieb wieder auf

Leons Lasertag in Verden startet nach schwierigem Lockdown durch

Licht aus, Phaser an: Während des Spielens in der Arena müssen die Lasertag-Spieler keine Maske tragen.
+
Licht aus, Phaser an: Während des Spielens in der Arena müssen die Lasertag-Spieler keine Maske tragen.

Verden – Phaser raus, Spielweste an und Licht aus: Endlich ist es soweit, Leons Lasertag darf nach langer Schließung wieder öffnen. Einfach war es für das Betreiberpaar, Luisa und Leon Dobias nicht, durch den Lockdown zu kommen. Einmal stand die Arena sogar kurz vor der Insolvenz (wir berichteten), doch sie schafften es dank zahlreicher Spenden, die schwierigsten Corona-Monate 2020 zu überwinden. Somit bleibt das einzige Lasertag-Center im Landkreis Verden bestehen – für hoffentlich viele weitere Jahre, wie das Paar im Pressegespräch betont.

„Wir haben seit vergangenem Dienstag wieder geöffnet“, informiert Luisa Dobias. Das sei möglich, weil die Sieben-Tages-Inzidenz des Landkreises so niedrig ist. Derzeit liegt sie bei 15,3. „Solange die Inzidenz unter 35 bleibt, brauchen Besucher auch keinen Corona-Test im Voraus zu machen. Steigt sie über diesen Wert und liegt zu lange zwischen 35 und 50, müssten Besucher, bevor sie die Arena betreten, einen negativen Corona-Test vorlegen“, so Dobias weiter.

Derzeit gelte nur eine Maskenpflicht im Vorraum des Lasertag-Centers, in der Halle, während gespielt wird, darf der Mund-Nasen-Schutz abgesetzt werden. Ein Hygienekonzept für den Betrieb sei ebenfalls weiterhin nötig. „Wir achten sehr genau darauf, dass nicht zu viele Leute gleichzeitig da sind und haben festgelegt, dass maximal 20 Menschen zur selben Zeit in der Arena sein dürfen“, erläutert Luisa Dobias weiter.

Leons Lasertag öffnet: Termine über telefonische Anmeldung

Wer bei Leons Lasertag in der Arena Punkte sammeln will, muss sich im Voraus telefonisch anmelden. „Wir schließen die Halle nur auf, wenn jemand sich angekündigt hat“, so Dobias. Anmeldungen seien auch über die Webseite unter www.lasertag-verden.de über das Kontaktformular möglich.

„Wir hoffen, dass die Corona-Zahlen weiter sinken und sich alles weiter positiv entwickelt, denn da der Lockdown nun vorbei ist, erhalten wir keine Corona-Hilfen mehr und sind auf unsere Umsätze und Einnahmen angewiesen“, schildert Dobias abschließend und hofft, schon bald Stamm- sowie viele Neukunden in der Arena begrüßen zu dürfen.

Weitere Infos unter www.lasertag-verden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden

Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden

Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden
„Alarmstufe Rot“ am Verdener Dom

„Alarmstufe Rot“ am Verdener Dom

„Alarmstufe Rot“ am Verdener Dom
Verdener Gastronom Sven Sottorff querschnittsgelähmt

Verdener Gastronom Sven Sottorff querschnittsgelähmt

Verdener Gastronom Sven Sottorff querschnittsgelähmt

Kommentare