Wettbewerbe der Stadtfeuerwehr Verden

Leistungsvermögen ist Spitze

Das Schlagen von Knoten war für die Mannschaften im Jugendbereich eine besondere Aufgabe.

Verden - Das Team der Ortsfeuerwehr Walle sicherte sich erneut den Siegerpokal bei den Leistungswettbewerben der Stadtfeuerwehr Verden.

Mit 384,25 Punkten verwies die Gruppe aus Walle als Titelverteidiger die Mannschaft der Ortsfeuerwehr Verden auf den 2. Platz, sie kamen auf 367,92 Punkte. Den dritten Platz belegte Eissel mit 355,73 Punkten.

Sowohl Walle als auch Verden waren als leichte Favoriten bei diesem Wettbewerb gestartet, da der Abonnementssieger in den Jahren vor 2015, Hönisch-Hutbergen, sein erfolgreiches Team weiter umstellen musste: Etliche Aktive der Gruppe hatten aus familiären Gründen keine Zeit für die intensiven Vorbereitungen. Daher reichte es mit 350,35 Punkten nur zum vierten Platz vor Dauelsen, Eitze, Scharnhorst/Verden und Döhlbergen. Den Wanderpokal für den schnellsten Schlauchtrupp gewann Eissel.

Den zweiteiligen Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren aus der Stadt, bestehend aus jeweils neun Jugendlichen, gewann das Team aus Verden vor Dauelsen, Scharnhorst/Walle, Eissel, Hönisch, Eitze und Walle. Ein Staffellauf mit verschiedenen Aufgaben sowie der Aufbau eines Löschangriffs (ohne Wasser) war zu erledigen. Beim Wettkampf der Altersgruppen, den so genannten „Eimerspielen“ war Eissel mit 434,6 Punkten vor Verden (430), Dauelsen (426,4) und Eitze (425) erfolgreich.

Bei den Aktiven stand der Löschangriff mit dem Kuppeln eines Saugleitung sowie dem Verlegen von drei Schlauchleitungen nach vorgegebenen Zeittakten zum Zweck der Wasserversorgung im Vordergrund. Die Aufgabe der drei Angrifftrupps war es, mit dem Wasserstrahl jeweils einen Kanister von einem Podest herabzuspritzen. Die Übung ist beendet, wenn alle während des Einsatzes benötigten Teile wieder im Fahrzeug verstaut sind. Kritisch beobachtete ein Wertungsteam den Ablauf der Übung und wies nach Übungsende auf eventuell festgestellte Fehler hin.

Stadtfeuerwehrtag Verden

In den vergangenen Wochen stand neben dem normalen Dienst der Aktiven in den Wettkampfgruppen die Vorbereitung auf diesen Tag im Vordergrund. Dokumentiert wurde dabei, dass sie ihr Handwerk verstehen und für die realistischen Anforderungen im Ernstfall bestens gerüstet sind. Angetan von dem Leistungsvermögen und hohen Engagement der Akteure waren viele Zuschauer, darunter Bürgermeister Lutz Brockmann, Mitarbeiter der Verwaltung sowie Ratsmitglieder. - rö

Mehr zum Thema:

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Meistgelesene Artikel

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Unfall mit vier Lkw: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Unfall mit vier Lkw: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Rettungshundeführer trainieren mit ihren Supernasen im Kletterpark Verden

Rettungshundeführer trainieren mit ihren Supernasen im Kletterpark Verden

Wo Wildbienen nisten, müssen Spielplätze ruhen

Wo Wildbienen nisten, müssen Spielplätze ruhen

Kommentare