Fohlenrundfahrt des Pferdezuchtvereins Verden

Langbeinig und mit viel Tritt

Sieger bei den Stuten wurde ein Fohlen von Beltano-Falsterboaus der Zucht und im Besitz von Hans-Heinrich Brüns (Verden).

Verden - „2016 ist ein super Jahrgang.“ So lautete das allgemeine Fazit der Pferdexperten nach der Fohlenrundfahrt des Pferdezuchtvereins Verden. Bei hervorragenden Bedingungen und idealem Wetter wurden an sechs verschiedenen Plätzen insgesamt 48 Fohlen gezeigt, die auch beim Richter Stefan Blanken (Hepstedt) viel Beachtung fanden.

Sieger bei den Stuten wurde ein Fohlen von Beltano-Falsterbo im Besitz von Hans-Heinrich Brüns (Verden). Bei den Hengsten fiel die Wahl auf ein Fohlen von Livaldon-Longchamp im Besitz von Katharina Oltmann-Heemke (Kreepen). Auch ein bestes springbetontes Fohlen wurde ausgezeichnet. Hier setzte sich ein Fohlen von Diacontinus-Pablo im Besitz von Isabell und Harm Clüver (Völkersen) durch.

Um 14 Uhr startete die Fohlenrundfahrt in Verden auf dem Dressurplatz der Reitschule an der Lindhooper Straße. Hier wurden sieben Fohlen präsentiert, von denen zwei für das am 2. Juli stattfindende Hannoveraner Fohlenchampionat auf dem Lohberg nominiert wurden. Es handelte sich um ein großliniges Hengstfohlen von Dancier-Warkant vom Hof Stahmann (Stedorf) und ein modern aufgemachtes Stutfohlen von Johnson-St Moritz Jun von der Familie Hermann Meyer (Blender).

Bei der nächsten Station wurden in Neddenaverbergen auf dem Dorfplatz bewegungsstarke Fohlen von Dancier, Floriscount, Sarotti Mocca Sahne, San Amour, Rock Forever und Talisman präsentiert. Ein Hengstfohlen von Talisman-Londontime, im Besitz von Cord Badenhoop-Clausen (Neddenaverbergen), wurde für das Championat auf dem Lohberg nominiert. Auf der nächsten Station „Unter den Eichen“ auf dem Hof Heemke in Kreepen sahen die Pferdefreunde außer sehr geschmackvollen Fohlen auch das Sieger-Hengstfohlen der Familie Heemke, ein Livaldon-Longchamp-Sohn, langbeinig und mit viel Tritt. Sehenswerte Talente wurden in Borstel bei Hinni Lührs-Behnke vorgestellt. Hier wusste besonders ein Sarotti Mocca Sahne-Benidetto-Stutfohlen von Hinni Lührs-Behnke zu gefallen.

Das Sieger Stutfohlen betrat den Ring auf der nächsten Station in Döhlbergen. Ein Fuchs von Beltano-Falsterbo, im Besitz und aus der Zucht von Hans Heinrich Brüns (Verden), verspricht sehr viel und begeisterte alle Pferdefreunde. Zudem wurde ein Rapphengstfohlen von Floris Prince aus der letztjährigen Siegerstute von Dancier-Archipel, aus der Zucht von Dora und Christian Asendorf, für das Lohberg-Championat nominiert.

Ein große und qualitätsvolle Gruppe Fohlen wurden auf der abschließenden Station in Völkersen auf dem Reitplatz von Wolfgang Lutz vorgestellt. Hier stach das spätere Siegerfohlen mit Springabstammung, ein Diacontinus Hengstfohlen aus der Perfekta von Pablo-Landadel, von Isabell und Harm Clüver aus Völkersen, hervor. Ein geschmackvolles und bewegungsstarkes Stutfohlen von Fürstenball-De Niro von der Familie Beck (Stuttgart) wurde auf den ersten Reserveplatz für das Lohberg-Championat gesetzt.

„Es war eine gelungene und sehr gut besuchte Fohlenrundfahrt, die mit einem gemütlichen Beisammensein im Garten von Wolfgang Lutz bei Kaltgetränken und Pulled Pork endete“, freuten sich die Veranstalter. Die Verdener Jungzüchter sorgten für die Bewirtung.

Auch die Preise für die Sieger wurden verteilt und der Vorsitzende des Pferdezuchtvereins Verden, Jörg Clasen, sprach seinen großen Dank an alle Beteiligten aus. - jho

Mehr zum Thema:

Närrische Prunksitzung in Stolzenau

Närrische Prunksitzung in Stolzenau

Hommage an die Beatles in Verden 

Hommage an die Beatles in Verden 

Schwerer Unfall in Rios Samba-Karneval

Schwerer Unfall in Rios Samba-Karneval

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Meistgelesene Artikel

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Erdgasförderung löst leichtes Beben bei Langwedel aus

Erdgasförderung löst leichtes Beben bei Langwedel aus

21-Jähriger bittet um Knastaufenthalt und beginnt zu rappen

21-Jähriger bittet um Knastaufenthalt und beginnt zu rappen

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Kommentare