Vollsperrung der B215

Lagerhalle steht in Flammen

+
Rund 300 Strohballen standen in Flammen.

Verden - Eine landwirtschaftliche Lagerhalle stand in der Nacht zu Sonntag in Flammen. Rund 150 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz, die B215 musste voll gesperrt werden.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stand die Halle bereits in Vollbrand, so dass Großalarm für die Stadtfeuerwehr Verden ausgelöst wurde. Rund 300 eingelagerte Rundballen brannten, das Feuer drohte, sich weiter auszubreiten. Das schreibt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.

Rund 150 Einsatzkräfte waren seit Mitternacht im Einsatz, um den Brand zu bekämpfen. Dabei kamen die Ortsfeuerwehren Dauelsen, Eissel, Eitze, Hönisch-Hutbergen, Verden und Walle zum Einsatz. Das THW Verden war ebenfalls vor Ort und leuchtete die Einsatzstelle großflächig aus, um die Löscharbeiten zu erleichtern. Die B215 musste während der Löscharbeiten voll gesperrt werden. 

Die Feuerwehr rückte mit rund 150 Einsatzkräften an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Blender Höfe bringen Schülern die Landwirtschaft näher

Blender Höfe bringen Schülern die Landwirtschaft näher

Landtagswahl: Im Landkreis Verden ein wenig komplizierter

Landtagswahl: Im Landkreis Verden ein wenig komplizierter

Von mehr Polizei bis zum Ueser Kreuzungsausbau

Von mehr Polizei bis zum Ueser Kreuzungsausbau

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Kommentare