Feier am Ort für Begegnungen

KVHS lädt ein zur „Langen Nacht“

Machten beim Pressegespräch neugierig auf die „Lange Nacht“ der Volkshochschulen: Doris Ortiz, Azadeh Weinrich-Kroll, Dr. Sabine Wahba und Gitta Stahl (v.l.). Foto: Niemann
+
Machten beim Pressegespräch neugierig auf die „Lange Nacht“ der Volkshochschulen: Doris Ortiz, Azadeh Weinrich-Kroll, Dr. Sabine Wahba und Gitta Stahl (v.l.).

Die deutschen Volkshochschulen feiern ihren 100. Jahrestag mit einer „Langen Nacht der Volkshochschulen“ – und natürlich feiert auch die KVHS Verden mit. Am Freitag, 20. September, 16.30 bis 19.30 Uhr, können Besucher in den Räumen der KVHS, Artilleriestraße 8, in vielfältige Angebote aus dem Kursprogramm reinschnuppern und sich über Projekte informieren.

Verden/Landkreis – Das Jubiläum geht zurück auf die Weimarer Verfassung, die erstmals den Anspruch auf Weiterbildung in staatliche Verantwortung gab. Und so wurden in keinem anderen Jahr so viele Volkshochschulen gegründet wie 1919. Das soll am Freitag mit vielen Gästen gefeiert und damit gleichzeitig ein Zeichen für Offenheit, Vielfalt und Zusammenhalt gesetzt werden. Denn seit 100 Jahren gilt: Volkshochschulen sind ein Ort, an dem sich Menschen begegnen – egal welcher Hautfarbe, Bildung oder Herkunft sie sind.

Etwas zum Spaß haben, zum Genießen, zum Mitmachen, zum Staunen, zum Schnuppern, zum Verstehen, zum Ansehen und zum Informieren: Das bietet das Programm, das KVHS-Leiterin Dr. Sabine Wahba und ihr Team in den vergangenen Monaten vorbereitet haben. „Es ist ebenso umfangreich wie kurzweilig“, hieß es im vorab geführten Pressegespräch, in dem Wahba gemeinsam mit Doris Ortiz, Azadeh Weinrich-Kroll und Gitta Stahl schon mal die Neugierde auf das Ereignis weckte. Insgesamt zeichnen dafür rund 30 Mitarbeiter, dazu Dozenten und Kursteilnehmer verantwortlich.

Darüber hinaus hat die Leiterin auch Geschichtliches recherchiert und neben alten Programmheften und Honorarabrechnungen teils Erstaunliches zutage befördert. „Meine Nachforschungen haben mich zunächst nach Posthausen geführt. Dort haben zu meinem Erstaunen bereits vor 100 Jahren durch die Volkshochschule die ersten kaufmännischen Kurse – ich vermute in Schreibmaschine und Stenografie – stattgefunden. Erst danach wurden auch in Verden und in Achim die ersten Kurse durchgeführt.“

Wenngleich die KVHS in ihrer heutigen Konstellation erst 45 Jahre alt ist, ist sie aus der Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenken. Unter Trägerschaft des Landkreises bietet sie ein breites Spektrum an Kursen an – von Gesundheit über Sprachen bis zur beruflichen Bildung. Kaum etwas sei unmöglich, und genau das gelte es am Freitag im und am Haus der KVHS zu zeigen, hieß es beim Pressegespräch. Präsentiert wird die Vielfalt der angebotenen Kurse (siehe unten stehenden Infokasten).

Beispielsweise können die Besucher bei Schnupperseminaren einen Eindruck von kreativen Kursen im Klöppeln, Quilten oder Nähen gewinnen. Nicht minder interessant klingen die Angebote zum Mitmachen, wo neben dem Kennenlernen etwa der Gebärdensprache insbesondere das Spektrum an exotischen Sprachen lockt. Erste Worte in Japanisch sprechen, dazu Schriftzeichen malen oder sich auf zungenbrecherische Weise dem Arabischem annähern: alles Dinge, die an diesem Tag möglich sind.

Das bunte Programm mit über 50 inspirierenden Angeboten, Kinderaktionen und Verschnaufpause im KVHS-Café, beginnt um 16.30 Uhr mit einer Begrüßung durch Landrat Peter Bohlmann und Dr. Sabine Wahba. Danach starten die Schnupper- und Informationsofferten und verwandeln die Räumlichkeiten und den Außenbereich der KVHS in eine fröhliche Lern- und Wissensmeile. Abends, ab 20 Uhr, schließen sich die Grußworte der Ersten Kreisrätin Regina Tryta, Rück- und Ausblick durch die KVHS-Leiterin und das Theaterstück „Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ an. In dem Theaterstück von F. Thomas Gatter mimt Birgit Scheibe die Frauenrechtlerin Anita Augspurg; musikalisch begleitet von Karin Christoph und dem Frauchenchor „Singart“ der Kreismusikschule.

„Wir rechnen mit dem Interesse des jüngeren Klientels“, sind Wahba und ihr Team voller Vorfreude.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke
Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen
Nach 50 Jahren noch einmal zur Kaserne

Nach 50 Jahren noch einmal zur Kaserne

Nach 50 Jahren noch einmal zur Kaserne
Eine Straße zu Ehren der Ihlenfeldts

Eine Straße zu Ehren der Ihlenfeldts

Eine Straße zu Ehren der Ihlenfeldts

Kommentare