Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen

97 Abiturienten am GaW entlassen

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler wurden für besonderen Einsatz oder gute Leistungen ausgezeichnet. - Fotos: Haubrock-Kriedel

Verden - Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete gestern die Schulzeit. Nach den anstrengenden Prüfungen der vergangenen Wochen konnten sie ihre Abiturzeugnisse aus der Hand des stellvertretenden Schulleiters Thomas Stelljes entgegennehmen.

Unter dem Applaus der Eltern, Lehrer und Ehrengäste zogen die Abiturienten in die Aula ein. Thomas Stelljes verlas nach der Begrüßung auch die Grußworte von Schulleiterin Petra Sehrt, die aus gesundheitlichen Gründen der Feier fern bleiben musste.

Landrat Peter Bohlmann gratulierte im Namen des Schulträgers. Sein Dank galt den Eltern, die in den vergangenen Wochen ihren Kindern zur Seite gestanden haben. „Euch steht nun fast alles offen, ihr werdet sicher eine Arbeit finden, die euch Spaß macht“, sagte er an die Abiturienten gewandt. Der Landrat erinnerte aber daran, dass Arbeit nur eine Facette des Lebens ist. „Erst Beziehungen geben dem Leben Wert.“ Die jungen Leute lebten heute in einer Zeit rasanter technischer Entwicklungen. Das hätten sie während ihrer Schulzeit hautnah erfahren. Das Smartphone sei nicht mehr wegzudenken. Wichtig sei, die Informationsflut auf „Echtheit“ zu prüfen. „Es darf nicht sein, dass für folgenschwere Entscheidungen Desinformation und einseitige Meinungsbildung ausschlaggebend sind“, mahnte Bohlmann. Wissen und Werte seien nach wie vor unverzichtbar. „Auch dieses Rüstzeug haben sie an ihrer Schule für ihren künftigen Weg mitbekommen“, schloss er.

Der Abichor sang „Ein Hoch auf uns“.

Bürgermeister Lutz Brockmann hob die Bedeutung zwischenmenschlicher Beziehungen neben der Karriere hervor. „Es sind Menschen, die sie glücklich machen.“

„Gold-Abiturientin“ Karin Watson war extra aus den USA angereist. Sie erinnerte sich an ihr Abiturjahr 1968 als eine Zeit der politischen und sozialen Umbrüche. „Es ist eine optimistische Aufbruchstimmung, die unsere Generation geprägt hat.“ Leider würden demokratische Prinzipien wieder infrage gestellt. Auch viele junge Leute glaubten nicht mehr, dass man Probleme mit demokratischen Strukturen lösen könne. Demagogen wie Donald Trump würde viel zu leicht das Feld überlassen. Watson appellierte an die jungen Menschen, sich für die Demokratie stark zu machen.

„Habt den Mut, etwas auszuprobieren, oft sind es die Fehler, die Menschen zu Persönlichkeiten machen“, gab Elternvertreterin Annegret Troue-Hoops den Abiturienten mit auf den Weg.

„Ein Hoch auf uns“, sang der Abichor, bevor Mia Feline Bruhn und Leon Pielhau ihre Schülerrede hielten. Bezogen auf das Abi-Motto „Gawanna – 12 Jahre R(r)um“, sagten sie: „Jeder ist auf seine Weise gereift, nun liegt das fertige Produkt im Regal.“ Ihren Mitschülern wünschten sie, dass jeder mit seiner Entscheidung, wie er die Zukunft gestaltet, glücklich werde.

Entlassungsfeier des Gymnasiums am Wall in Verden

Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © H aubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel
Für 97 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wall endete am Freitag mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endgültig die Schulzeit. © Haubrock-Kriedel

„Acht Jahre, keine Kleinigkeit“, zitierte Thomas Stelljes aus der Erzählung „Wanderer kommst du nach Spa...“ von Heinrich Böll. Das Leitbild des GaW sei „Die helle Schule“, ein Ort, an dem Achtung und Toleranz, Verantwortungsbewusstsein, demokratisches Verhalten und Weltoffenheit gelebt werden. „Das haben sie hier gespürt und erfahren“, sagte Stelljes zu den Abiturienten. So hoffe er, sie hätten neben dem Unterrichtsstoff einige dieser Werte verinnerlicht. Er ermahnte die jungen Menschen, sich nicht von alternativen Wahrheiten, Fake-News und populistischer Meinungsmache verführen zu lassen. „Bewahren sie sich ihren kritischen Blick, ihre Neugier und ihren wachen Geist.“

Vor der Aushändigung der Abiturzeugnisse gratulierte der Lehrerchor musikalisch. Nach den Ehrungen und Auszeichnungen der Besten endete die Feier mit der traditionelen „Löffelübergabe“ an den nächsten Abiturjahrgang.“ 

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Hut-Ausstellung in Asendorf

Hut-Ausstellung in Asendorf

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Meistgelesene Artikel

Konzert des Domgymnasiums mit besonderem Programm

Konzert des Domgymnasiums mit besonderem Programm

Knall und Rauch am Verdener Rathaus - Fehlalarm

Knall und Rauch am Verdener Rathaus - Fehlalarm

Unikate für den Gabentisch

Unikate für den Gabentisch

Katzen im Tierheim Verden: Pechschwarz und putzmunter

Katzen im Tierheim Verden: Pechschwarz und putzmunter

Kommentare