Kreisverbandsschützenfest in der Verdener Stadthalle: Wehende Fahnen, ausgelassene Stimmung und Kaiserwetter

Völkersen räumt ab – „Plan B“ entpuppt sich als hervorragende Feier-Alternative

+
Verdens stellvertretende Bürgermeisterin Anja König gratuliert den „in Gold“ Geehrten Dirk Wieters, Jürgen Ahlden, Horst Lotholz, Ralf Bostelmann und Ulf Cyriacks, hier mit dem Verbandspräsidenten Axel Rott und dem Kreisvorsitzenden Hartmut Scharninghausen (v.l.).

Verden - Neuer Verbandskönig des Kreisschützenverbandes Verden wurde heute Christian Müller vom Schützenverein Völkersen. Die neue Königin heißt Antje Müller, ebenfalls vom Schützenverein Völkersen. Die Proklamation erfolgte kurz nach 18 Uhr, begleitet von lautstarkem Applaus in der Stadthalle Verden.

Mit dem Einmarsch der Fahnen begann das 75. Kreisverbandsschützenfest des KSV Verden. Einige Hundert Schützen konnte der Kreisvorsitzende Hartmut Scharninghausen begrüßen. Der heutige Tag dürfte als das „andere Verbandsfest“ in die Vereinsgeschichte eingehen, denn für das Jahr 2015 hatte sich unter den 38 Vereinen mit seinen 5200 Mitgliedern kein Ausrichter gefunden – und so gab es den „Plan B“ mit der Verdener Stadthalle. Eine voll besetzte Halle, der Platz am deutschen Pferdemuseum fest in Schützenhand, und Kaiserwetter sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von den „Barmerländern“. Scharninghausen sprach kurz über die Schwierigkeiten bei der Planung des Festes, freute sich aber auf die kommende Jahre, hier gebe es wieder Bewerber: „2016 wird beim Schützenverein Döhlbergen-Rieda gefeiert.“

Anja König, stellvertretende Bürgermeisterin, überbrachte die Grüße der Stadt Verden und sprach wohltuende Worte über das Schützenwesen. Axel Rott kam in Doppelfunktion, als stellvertretender Landrat und als Verbandspräsident. Er ging auf Sportgeräte, Sicherheitsüberprüfungen und die Schießstände ein. Nach den Grußworten erfolgte die Ehrung verdienter Mitglieder und der Ausmarsch der Vereinsfahnen.

Die Verdienstnadel in Gold des Niedersächsischen Sportschützenverbandes wurde den Vorstandsmitgliedern Ulf Cyriacks (Daverden) und Ralf Bostelmann (Bendingbostel) verliehen. Die Auszeichnung in Silber ging an Andreas Feisthauer (Borstel), Helmut Söhn (Hohenaverbergen), Heiko Witte (Odeweg-Schafwinkel), Karl-Heins Oster (SPU Aller-Weser), Volker Horstmann (Neddenaverbergen), Rainer Kamermann (Scharnhorst) und Uwe Kersten (Hönisch).

Die Verdienstnadel in Bronze wurde an Jürgen Eggers (Armsen), Elke Schmalfuß (Bendingbostel), Bernd Feisthauer (Borstel), Silvia Henke (Heins), Fritz Heimsoth (Hohenaverbergen), Heinz Hermann Lüders (Holtum), Axel Glinz (Klein Linteln), Griet Kracke (Odeweg Schafwinkel), Silke Drewes-Blanke, Silvia Gerken (beide Sehlingen), Jens Broszeit (Stedorf), Nils Knackstedt, Bernd Scharnhusen (beide Walle), Kerstin Hestermann (Wittlohe), Jörn von Wieding (Verdenermoor-Kükenmoor), Heiner Gieschen (Völkersen), Ute Lindhorst (Weitzmühlen) und Kristina Schulze (Spielmannzug Kirchlinteln) verliehen.

Die Ehrenurkunde des KSV Verden ging an Siegfried Kleiner vom SV Stedorf, die Verdienstadel in Gold ging an Dirk Wieters (Armsen), Horst Lotholz (Wahnebergen) und an Jürgen Ahlden ( Weitzmühlen). Silber: Bernd Hartendorf (Armsen), Rainer Heise (Dauelsen), Martina Ahrens (Heins), Karin Klotzkowski (Holtum), Renate Winkelmann (Klein Linteln), Angela Martens (Weitzmühlen), Andreas Schwiebert (Kirchlinteln), Ehler Troue (Stedorf), Stefan Fluß (Borstel) und Günter Gieschen (Langwedelermoor).

Die Majestäten:

Verbandskönig (LG Alter von 18 bis 45 Jahre): Christian Müller, SV Völkersen.

Damenverbandskönigin: Antje Müller-Tödter, SV Völkersen.

Alters Verbandskönig (ab 46 Jahre): Volker Wieters, SV Armsen.

Jugend Verbandskönig: Merle Johns, SV Völkersen.

Schüler Verbandskönig (Lichtpunkt Alter von 6 bis 11 Jahre): Lena Gerken, SV Sehlingen.

Ein weiterer Bericht folgt

roh

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kommentare