Kreisarchivar legt Werk vor

Jahrbuch für den Landkreis Verden 2018 fertiggestellt

+
Mit dem Jahrbuch 2018 hat Kreisarchivar Rolf Allerheiligen 29 Jahrbücher oder Heimatkalender erstellt.

Landkreis - Das „Jahrbuch für den Landkreis Verden zur Orts- und Regionalgeschichte sowie Heimat- und Naturkunde 2018“ ist jetzt druckfrisch im Handel. Es ist mittlerweile der 61. Jahrgang dieser Veröffentlichung des Landkreises, die früher als Heimatkalender erschien. Der Almanach umfasst 396 Seiten mit 34 Beiträgen von 20 Autorinnen und Autoren. Es ist der letzte Band, den Rolf Allerheiligen verantwortet. Der Kreisarchivar geht zum Jahresende in den Ruhestand.

Wieder hat Allerheiligen viel Lesestoff, viele historische Arbeiten ebenso wie Literarisches, in dem Buch vereinigt. Zu den interessantesten Aufsätzen zählt er einen Bericht über eine abenteuerliche Seefahrt 1795/96 nach Amerika. Adolf E. Hofmeister hat die Erlebnisse von Johann Christian Niemeyer dramatisch geschildert. Niemeyers Bericht aus Baltimore hat selbst eine abenteuerliche Geschichte. Eigentlich sollte es an einen Bremer Geschäftspartner gehen, es landete jedoch im Nationalarchiv in Paris, weil französische Korsaren das Schiff mit dem Postsack im Ärmelkanal gekapert hatten.

Kein Törn mit einem Segler, sondern die „erste Dampferfahrt nach Verden…1817“ behandelt Reinhard Dietrich. Das nasse Element spielt auch bei Hermann Deuters Beitrag „Vom Baden zum Schwimmen – zur Geschichte des Verdener Schwimmsports bis 1931“ eine zentrale Rolle. Anlässlich des 750-jährigen Ortsjubiläums von Scharnhorst stellt Adolf E. Hofmeister „Neuere Forschungen zur älteren Geschichte“ vor. Er korrigiert manches und präsentiert Urkunden über Scharnhorst von 1407, 1416 und 1434.

Als Nachtrag zum Reformationsjubiläum thematisiert Joachim Woock Martin Luthers Hexenglauben: „Ich wollte sie selber brennen!“ Den Raum Achim betrachtet Reinhard Dietrich. Er befasst sich mit der reformationsbedingten Gründung der Schulen im Kirchspiel Arbergen (mit Bollen, Hemelingen, Mahndorf und Uphusen).

„Wie das Wachs aus den Bienen kommt“

Helmut Lohmann steuert zur Geschichte Dörverdens weitere Bausteine bei. Unter anderem erinnert er an die Entdeckung des Pastors Hermann Christian Hornbostel „Wie das Wachs aus den Bienen kommt“ um 1720.

Der Senior der Verdener Stadtgeschichtsschreibung Jürgen Siemers skizziert verschwundene Verhältnisse: „Ab in den Keller, Briketts stapeln!“ und einen Gastronomie-Rundgang im Verden des Jahres 1950. Werner Schröter steuert mit einem Aufsatz zum Vertriebenenmahnmal im Verdener Bürgerpark Wesentliches zur Erinnerungskultur bei. An den 1868 verstorbenen Verdener Bürgermeister Christoph Gottlieb Pfannkuche und seine wertvollen Bücherspenden ans Domgymnasium Verden erinnert Hartmut Bösche.

Auch Erzählungen haben wieder ihren Platz im Jahrbuch: Plattdeutsches von Irmhild Söhl in einer lustigen („Hunde-Öllern“) und in einer eher traurigen Geschichte („Modder löppt“). Theodor Weißenborn erzählt vom Scheitern eines Lehrers („Ein Mann mit Begabung“).

Zusätzlich liefert der aktuelle Band ein umfassendes Stichwortverzeichnis beziehungsweise Schlagwortregister für die bislang erschienenen 60 Jahrgänge des Heimatkalenders/ Jahrbuches. Rolf Allerheiligen erstellte es auf der Grundlage von Vorarbeiten von Petra Wege und Klaus Bischoff. Damit gibt es einen Überblick darüber, was, wann und von wem erschienen ist und macht damit alle Bände als Nachschlagewerk nutzbar. Das Register ist auch im Internet zu finden.

Das Jahrbuch 2018 ist in einer Auflage von 2300 Exemplaren erschienen. Erhältlich ist es für neun Euro im Buch- und Zeitschriftenhandel, in vielen Geschäftsstellen der Kreissparkasse, im Kreisarchiv sowie in den Geschäftsstellen der Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Meistgelesene Artikel

Viele Ideen für eine Festigung der Freundschaft

Viele Ideen für eine Festigung der Freundschaft

Nun ein Karlheinz-Gerhold-Platz an der Weser

Nun ein Karlheinz-Gerhold-Platz an der Weser

Erhard Dreyer gewinnt Sparkassen-Doko-Turnier

Erhard Dreyer gewinnt Sparkassen-Doko-Turnier

Unbekannte legen immer wieder Äste und Metallteile auf Schienen

Unbekannte legen immer wieder Äste und Metallteile auf Schienen

Kommentare