Krank und ausgesetzt

Rottweilerhündin Paula wird im Tierheim aufgepäppelt

+
Paula ist zwar krank, aber die Pflege von Janina Grube tut der Rottweiler-Hündin sichtlich gut. 

Verden - Ganz schön riesig: Wenn Rottweiler Paula ins Laufen kommt, ist sie nicht so schnell zu bremsen. Von beeindruckender Statur, hat sie ein ebenso großes Herz. „Und sie braucht ganz viel Pflege“, so Janina Grube. Sie und ihre Kollegen kümmern sich besonders intensiv um die Hündin, die schon einiges durchgemacht hat.

Schon seit mehreren Wochen hat Paula im Verdener Tierheim Unterschlupf gefunden. „Sie ist von ihrem Vorbesitzer ausgesetzt worden“, so Janina Grube. Grund dafür dürfte der schlechte Gesundheitszustand des Tieres sein. Bei einer gründlichen Untersuchung der Rottweiler-Hündin diagnostizierte der Tierarzt eine ganze Liste von Krankheiten. Die Ohren entzündet, das klang noch vergleichsweise harmlos. Arthrose in den Beinen, Hüft-Displasy und einen Bänderriss, lautet das weitere Krankheitsbild. Außerdem hatte Paula deutlich zuviel Pfunde auf den Rippen. „Wir haben erst einmal begonnen, sie auf Diät zu setzen“, so die Pflegerin.

Paula scheint darüber nicht ansatzweise böse. Ganz im Gegenteil, geht es ihr sogar mit weniger Pfunden doch zunehmend besser. Kurze Spaziergänge und ein wenig Herumtollen gehören zum Alltag. „Gegen die Schmerzen gibt es allerdings Medizin, so dass sie sich besser bewegen kann.“

Für einen Tapetenwechsel ist Paula noch nicht fit. „Abzuwarten bleibt auch, ob noch die eine oder andere Operation notwendig ist“, so Janina Grube. Sie ist richtig sauer: „Es ist schon ein Unding, dass Besitzer ihren Hund, wenn er krank wird, einfach aussetzen, weil sie die Kosten für Operation und Medikamente nicht zahlen wollen.“ So dürfte Paula zu den Kandidaten zählen, die dem Tierheim eine Stange Geld kosten werden und ein Riesenloch in den Etat reißen. „Wir sprechen von mehreren Tausend Euro“, so Janina Grube.

Paula kann es nicht ändern. Sie räkelt sich vergnügt, genießt die Fürsorge und würde, daran besteht kein Zweifel, auch im Tierheim bleiben. Wer Paula helfen möchte, oder ihr nach der Genesung ein neues Zuhause geben will, der sollte sich beim Tierheim Verden, unter der Telefonnummer 04230/94  20 20, melden. 

mw

Mehr zum Thema:

Reihe von Unfällen in Edewecht

Reihe von Unfällen in Edewecht

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Meistgelesene Artikel

Schwerer Auffahrunfall auf der A27 endet ohne Verletzte

Schwerer Auffahrunfall auf der A27 endet ohne Verletzte

Ottersberger säubern Große Straße nach Unfall

Ottersberger säubern Große Straße nach Unfall

„Den Aufwand ist es wert“

„Den Aufwand ist es wert“

Die Kapellis treten am 30. April in Dörverden auf

Die Kapellis treten am 30. April in Dörverden auf

Kommentare