Kräfte finden und binden

Projekt „Unikat“ soll Unternehmen bei der Fachkräftesicherung helfen

+
Projektleiterin Min von Cramer von „startklar“. 

Verden - Immer öfter heißt es: „Mitarbeiter händeringend gesucht.“ Der Mensch hat in den Unternehmen wieder an Bedeutung gewonnen, denn der vor allem dem demografischen Wandel geschuldete Fachkräftemangel bringt die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in Gefahr. Dabei sind insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen in der Bredouille, da sie oft nicht über ausreichende Ressourcen verfügen, um eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik umzusetzen. Hier setzt „Unikat“ an.

Das Projekt der „startklar GbR“ in Verden bietet regionalen Unternehmen eine geförderte professionelle Prozessberatung und weist Wege und Möglichkeiten maßgeschneiderter personalpolitischer Strategien auf. Unikat gibt Unternehmen aus den Landkreisen Osterholz und Verden ein Handlungsinstrument, um dem Fachkräftemangel offensiv entgegentreten zu können. Projektleiterin Min von Cramer verdeutlicht, dass der demografische Wandel die einst sicheren Mechanismen der Fachkräfteversorgung immer häufiger stört.

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen, wie sie die Region Verden prägten, hätten bei der Suche nach Fachkräften sowie nach geeigneten Auszubildenden immer häufiger Probleme. Hätten früher Unternehmen die Qual der Wahl gehabt, habe sich die Situation inzwischen grundlegend geändert. „Je nach Branche bleiben heute Stellen bereits unbesetzt“, so von Cramer. Auch dass bewährte Mitarbeiter im Unternehmen verbleiben, ist nach Aussage der Projektleiterin nicht mehr selbstverständlich: „Die Konkurrenz um die Besten ist groß.“

„Wie anziehend ist Ihr Unternehmen?“

Dieses Szenario ist Hintergrund für die Prozessberatung „Unikat“, die den Fokus auf die Frage „Wie anziehend ist Ihr Unternehmen?“ legt. In dem Projekt, das im Rahmen des Regionalen Fachkräftebündnisses Elbe-Weser von der EU, dem Land Niedersachsen und den Landkreisen Osterholz und Verden gefördert wird, geht es darum, bewährte Maßnahmen zum Finden und Binden von Mitarbeitern zu intensivieren und zu ergänzen.

„Den Betrieben stehen im Projektzeitraum von Januar 2018 bis Dezember 2019 bis zu zehn Beratertage zur Verfügung. Die Inhalte werden individuell angepasst“, skizziert von Cramer Einzelheiten. Eine strategische Beratung sei ebenso möglich wie ein gezieltes Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern, Konfliktmoderation, die Begleitung von Gesundheitsprojekten oder Workshops und Trainings zu überfachlichen Themen wie Kommunikations- und Feedbackkultur, Führungskompetenz oder Kompetenztraining für Auszubildende. Cramer: „Die zentralen Fragen, die es zu beantworten gilt, lauten: Wie finden die Unternehmen Mitarbeiter und Azubis, welche Rekrutierungskanäle können sie nutzen, wie qualifizieren und motivieren sie Mitarbeiter, wie binden sie ihre Fachkräfte, welche Angebote zeichnen sie als attraktive Arbeitgeber aus?

In zwei Phasen aufgebaut

Den Prozess der Beratung hat „starklar“xgegliedert. Phase 1 ist eine zweimonatige Bestandsaufnahme, die eine Mitarbeiterbefragung beziehungsweise einen moderierten Zukunftsworkshop zum Inhalt hat. In der folgenden ebenfalls zweimonatigen Phase sollen die Ergebnisse analysiert, Stärken und Schwächen sowie die Ziele des jeweiligen Teilnehmers analysiert und ein Aktionsplan mit Maßnahmen erstellt werden.

Phase drei sieht dann die Umsetzung der Maßnahmen vor. Sie ist auf die Zeit von 18 Monaten ausgerichtet und wird von Workshops und Trainings oder Coachings flankiert. Phase vier beschließt die Prozessberatung. „Hier findet eine Überprüfung von Zielerreichung und Wirksamkeit sowie die Vorbereitung auf weitere Schritte statt“, erklärt die Projektleiterin

Ausführliche Informationen über das Projekt gibt es online unter www.startklar-verden.de/fuer-unternehmen/unikat oder bei der Projektleiterin cramer@startklar-verden.de und telefonisch unter 04231/6714459. Die Anzahl der teilnehmenden Unternehmen ist begrenzt. Eine Anmeldung ist nur bis zum 30. November möglich. 

 nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

Mehrere Böschungsbrände legen Verkehr rund um Verden lahm

Mehrere Böschungsbrände legen Verkehr rund um Verden lahm

Autofahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt bei Kollision mit Transporter

Autofahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt bei Kollision mit Transporter

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Siebenjähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Siebenjähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.