Kommentar

Wieder einmal falsche Prioritäten gesetzt

Die Aufgabe ist klar umrissen: ein gemeinsames Verbessern der gefühlten Sicherheit für alle Bürger. Worauf allerdings da die Betonung liegt, erscheint nicht nur auf den zweiten Blick unklar zu sein. Auf der einen Seite wird ein Ordnungsdienst am Abend und am Wochenende beschlossen. Im Allerpark und am Bahnhof vermutlich eine zielführende Maßnahme. Auf der anderen Seite soll die Öffentlichkeitsarbeit insbesondere in den sozialen Medien verbessert werden. Dafür wird jetzt eine geeignete Person gesucht. Eine ihrer Aufgaben: durch zutreffende Informationen in den sozialen Medien die reale Lage in der Stadt darstellen und Falschmeldungen mit Fakten widerlegen. 25 Wochenstunden sind finanziell, arbeitsplatzmäßig und angesichts des entsprechenden Know-hows dafür eingeplant. Vom Grundsatz eine durchaus sinnvolle Maßnahme. Doch wieder einmal wird in Verden zu kurz gedacht. Wer sind denn, bitteschön, die Menschen, die subjektiv bei der Wahrnehmung bestimmter Gruppen im Stadtgebiet ein „Sich-nicht-wohl-fühlen“ vespüren und sich aufgrund verschiedener Straftaten auch noch bestätigt sehen? Es sind doch nicht die Dauer- und Rund-um-die-Uhr-Facebook-Nutzer, sondern vorwiegend ältere Menschen, die überall ständig unterwegs sind, nur nicht auf Facebook, Instagram oder Twitter. Wer kümmert sich denn um die Sorgen dieser Leute? Etwa der neue Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit? Pustekuchen. Es bleibt festzuhalten, in der Stadt Verden, in der übrigens Stadtmarketing nach wie vor ein Fremdwort ist, werden nicht zum ersten Male falsche Prioritäten gesetzt. Und leider ist auf diese Weise das grässliche Gedankengut, an denen sich manche der AfD zugewandten Mitbürger klammern, auch nicht zu beseitigen. So jedenfalls wird Öffentlichkeitsarbeit nicht funktionieren, sondern angesichts der Teilzeitarbeitsstelle nur etwas kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Meistgelesene Artikel

Unikate für den Gabentisch

Unikate für den Gabentisch

Katzen im Tierheim Verden: Pechschwarz und putzmunter

Katzen im Tierheim Verden: Pechschwarz und putzmunter

Konzert des Domgymnasiums mit besonderem Programm

Konzert des Domgymnasiums mit besonderem Programm

Wiegewette: Die Achimer Tafel verliert zugunsten bedürftiger Bürger

Wiegewette: Die Achimer Tafel verliert zugunsten bedürftiger Bürger

Kommentare