20-Jähriger verletzt sich schwer

Radfahrer prallt gegen Windschutzscheibe

Verden - Ein 20-jähriger Radfahrer und eine 22-jährige Autofahrerin sind am Mittwochnachmittag auf der Artilleriestraße in Verden zusammengestoßen. Bei der Kollision schlug der Radfahrer mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs auf. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen, teilt die Polizei mit.

Am frühen Nachmittag fuhr ein 20-jähriger Mann aus Verden auf dem unbefestigten Weg an der Artilleriestraße. Laut Polizei befand er sich auf der linken Seite und wollte in Richtung Brunnenweg fahren. Unvermittelt wechselte der Radler in Höhe eines Lebensmitteldiscounters vom Weg auf die Straße. Eine 22-jährige Frau aus Verden konnte dem Radfahrer nicht mehr ausweichen und stieß mit ihm zusammen.

Da der Mann keinen Schutzhelm trug, war der Aufprall auf die Windschutzscheibe des Wagens heftig, heißt es weiter. Er verlor immer wieder das Bewusstsein. Der Notarzt konnte vor Ort keine genaue Diagnose zu den Kopfverletzungen abgeben.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Spiele für die Kleinen, Unterhaltung für die Großen

Spiele für die Kleinen, Unterhaltung für die Großen

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Kommentare