Vorstellung in Walle: Golftherapiezentrum Verden

Körperhaltung beim Spiel wird untersucht

Golftherapiezentrum Verden (stehend, v. l.): Clubmanagerin Kristin Oehlrich, Golfpro Ralph McLean, Dr. Robert Saxler (Orthopädicum Verden) und Morten Krause (Medizinisches Rehazentrum Blender) vor der Versammlung.

Verden - Das Optimum aus dem Golfschwung herausholen. Das ist die Aufgabe, die sich das neue Golftherapiezentrum Verden gesetzt hat. Das Team der Einrichtung stellte sich in einer Informationsveranstaltung vor. Die Managerin des Verdener Golfclubs, Kristin Oehlrich, konnte im Waller Clubhaus Dr. Robert Saxler, die beiden Golfprofessionals Ralph McLean und Michael Butcher sowie Morten Krause vom Medizinischen Rehazentrum in Blender begrüßen.

Der Golfschwung sei ein komplizierter Ablauf, der viel Kraft braucht. „Und diese Kraft muss richtig eingesetzt werden“, erläuterte Dr. Saxler, Chef des Orthopädicums Verden. Dabei nähmen viele Faktoren Einfluss, angefangen von der Fußstellung über Knie, Hüfte, Wirbelsäule und letztlich bis zum Kopf und den Augen. Da jeder Körperbau verschieden ist und Abweichungen wie beispielweise X-Beine und zum Beispiel Spreizfuß hinzukommen, gelte es herauszufinden, wo beim Einzelnen die Schwachpunkte lägen.

Im Vergleich zu anderen Sportarten wie Surfen oder Skifahren lasse sich der Golfschwung gut durch ein Messverfahren analysieren, da er im Stand stattfindet. Innerhalb einer normalen Trainingsstunde wird im Beisein des Arztes in einem Vorprogramm eine Videovermessung durchgeführt. So könne festgestellt werden, ob Fehler durch falsches Schwingen oder durch körperspezifische Schwächen bedingt sind und wo etwas gemacht werden muss bei Kraft, Stabilität oder Flexibilität.

Bei der genaueren Analyse erfolgten dann eine 3D-Wirbelsäulenvermessung, statische und dynamische Belastungs- und Funktionsanalyse von Kopf bis Fuß, Muskelfunktionsdiagnostik und -kraftanalyse, eine Untersuchung der Körperhaltung beim Spiel, golfspezifische Anatomie und Beweglichkeit während der Schwungphase und schließlich Spiroergometrie und Laktatmessung.

Anhand der Ergebnisse könne ein individuelles speziell auf den Körper zugeschnittenes Training erfolgen, um Beweglichkeit, Schnellkraft, Stabilität, Koordination, Kraft, Ausdauer und Balance zu verbessern. Schwächen ließen sich im Medizinischen Reha- und Fitnesszentrum Blender oder bei schwerwiegenden Problemen sogar in einer Klinik behandeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

Meistgelesene Artikel

Zu spät gebremst und aufgefahren

Zu spät gebremst und aufgefahren

„Onkelz“-Coverband „Exitus“ reißt alle mit

„Onkelz“-Coverband „Exitus“ reißt alle mit

Innenminister Pistorius zeigt Bamba Weg auf

Innenminister Pistorius zeigt Bamba Weg auf

Messerstecherei: Haftbefehl gegen 30-Jährigen aus Langwedel erlassen

Messerstecherei: Haftbefehl gegen 30-Jährigen aus Langwedel erlassen

Kommentare