Musikfest Bremen

Klassikgröße Jérémie Rhorer gastiert im Verdener Dom

+
Musikfest-Intendant Thomas Albert(l.) und Stefan Tholen von RWE freuen sich auf Klassik im Verdener Dom.

Verden - Klassik-affine Zuhörer kommen Ende des Monats im Dom zu Verden auf ihre Kosten. Im Rahmen des Musikfestes Bremen gastiert der diesjährige Musikfest-Preisträger Jérémie Rhorer mit seinem Orchester Le Cercle de l’Harmonie in der Reiterstadt. Außerdem wird die Vokalakademie Berlin mit renommierten Gesangssolisten das hochkarätig besetzte Programm komplettieren.

Musikfest-Intendant Professor Thomas Albert gerät regelrecht ins Schwärmen, wenn er über das Event mit dem Namen Klangkathedralen spricht, das am Mittwoch, 30. August, um 20 Uhr, zum 17. Mal in Folge im Verdener Dom stattfinden wird. Besonders, wenn es um den Musikfest-Preisträger 2017, Jérémie Rhorer, geht.

Spannend: selten gespielte Werke auf dem Programm

„Jérémie hat bereits zahlreiche große Orchester dirigiert. Außerdem bringt er mit seiner Interpretation der Werke eine gewisse französische Leichtigkeit ein“, erzählt Albert nicht ohne Stolz. Dabei stehen zwei klanggewaltige sakrale Frühwerke zweier Komponisten aus dem 19. Jahrhundert auf dem Programm: Ludwig van Beethovens einziges Oratorium „Christus am Ölberge“ sowie Hector Berlioz’ Messe solennelle, zwei Kompositionen, die heutzutage eher selten zu hören seien, daher aber umso spannender zu entdecken sein dürften, prognostiziert Albert.

Bei diesem Vorhaben wird Rhorer nicht nur von seinem eigenen Orchester Le Cercle de l’Harmonie begleitet, sondern erhält zusätzliche Unterstützung von der Vokalakademie Berlin und den Gesangssolisten Vannina Santoni (Sopran), Daniel Behle (Tenor) sowie Jean-Sébastien Bou (Bariton).

Der französische Dirigent Jérémie Rhorer bei der Arbeit. Nach Verden kommt er mit seinem eigenen Orchester.

Der 44-jährige Dirigent besitzt trotz seines jungen Alters bereits große Erfahrung und ist zusätzlich auch Komponist und Musiker, sodass es nicht verwundert, dass die Jury, an welcher auch der Deutschlandfunk mitwirkt, ihm am 27. August im Bremer Rathaus den Musikfest-Preis 2017 überreichen wird. Damit steht der Franzose dann in einer Reihe mit berühmten Vorgängern wie Sir John Eliot Gardiner, Klaus Maria Brandauer, Jessye Norman und dem letztjährigen Preisträger Roland Villazón.

Sakraler Charakter verwoben mit opernhaften Zügen

Ein wichtiger Baustein dafür, dass solche Hochkaräter den Weg nach Verden finden, ist die seit 2002 bestehende Partnerschaft mit dem Versorgungsunternehmen EWE. „Als langjähriger Partner der Gastspiele in der Allerstadt war es für uns keine Frage, unser Engagement fortzusetzen“, erläutert Stefan Tholen, Vertriebsleiter bei der EWE. Die Förderung von Kunst und Kultur sehe man als zentralen Bestandteil der unternehmerischen Verantwortung.

Gemeinsam sind sich Tholen und Albert sicher, dass man sowohl mit der Auswahl der Künstler als auch mit den Werken die besten Voraussetzungen geschaffen habe, um das Publikum zu unterhalten, zumal zwischen Beethoven und Berlioz auch eine Verbindung besteht.

„Berlioz hat Beethoven als eines seiner wichtigsten musikalischen Vorbilder benannt und einer Pariser Aufführung von dessen Christus am Ölberge war nach eigenen Aussagen einer der prägendsten Konzerteindrücke in seinen Ausbildungsjahren. Da beide Werke trotz ihres sakralen Charakters durchaus stark opernhafte Züge zeigen, ist die Gegenüberstellung in diesem Konzert besonders reizvoll“, macht der Intendant Lust auf die Veranstaltung.

ntr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Riverboatparty bis Sansibar

Riverboatparty bis Sansibar

Verdener Fahrschülerin kollidiert mit mehreren Bäumen

Verdener Fahrschülerin kollidiert mit mehreren Bäumen

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Kommentare