Zehn Millionen Euro für die Allerkleinsten / Ehrgeiziges Bauprogramm bis August

Kitas und Schulen: Im Zeit- und Kostenplan

Bauabnahme zwischen den Jahren: Die neuen Räume an der Kita Carl-Hesse-Straße in Borstel sollen dieser Tage übergeben werden, heißt es.
+
Bauabnahme zwischen den Jahren: Die neuen Räume an der Kita Carl-Hesse-Straße in Borstel sollen dieser Tage übergeben werden, heißt es.

Verden – Erst ein Jahr her, da witterte Dr. Christiane Morré aus dem Rathaus eine neue Herausforderung. Für die Kindergärten und Kinderkrippen trägt sie Verantwortung. Eine gestiegene Nachfrage von Eltern im Verdener Osten stellte sie fest. Jetzt sind ohne großes Tamtam zwei neue Gruppenräume an der Kita Carl-Hesse-Straße geschaffen. Und das ist kein Einzelfall.

Rund zehn Millionen Euro investiert die Stadt Verden gegenwärtig in die Betreuung und Bildung ihrer Jüngsten, Allerjüngsten und Abc-Schützen. Einiges soll schon jetzt an den Start gehen, nach Ende des Corona-Lockdowns. Der Rest zum Schuljahreswechsel im kommenden August. „Bei sämtlichen Baumaßnahmen befinden wir uns im Zeitrahmen und halten nach gegenwärtigem Stand auch den Kostenrahmen ein“, sagt Wolfgang Tobias aus der städtischen Bauabteilung.

Schwere Balken ragen senkrecht in die Höhe. Immer neue schwere Balken. Eine Landschaft in Holzrahmenbauweise, die unweit des Dauelser Kreisels immer größere Baulandflächen in Anspruch nimmt. Gegenwärtig zeichnet sich das Foyer mit seinen 43 Quadratmetern ab, an das der Speiseraum auf 73 Quadratmetern angeschlossen wird. Baufortschritt ja, aber dass das ausladende Gebäude der neuen Kita in der Elisabeth-Selbert-Straße bereits im August zur Verfügung steht, danach schaut es nicht aus. Wolfgang Tobias ist da optimistischer. „Zurzeit stellen wir keine Verzüge fest.“ Auch die Baukosten mit kalkulierten 4,5 Millionen Euro können nach aktuellem Stand gehalten werden.

Beobachter mit dem Blick fürs Besondere begleiten die Baustelle in Walle. Mit Argusaugen verfolgten die Kinder den Fortschritt von Schul- und Kita-Anbau, hieß es beim inoffiziellen Richtfest kurz vor Weihnachten. Das Projekt war zwischenzeitlich schwer in Schieflage geraten, das Architektenteam wurde sogar ausgetauscht, aber jetzt könne der Neubau zwischen Schule und Kita, der einen nicht unerheblichen Höhenunterschied auszugleichen hat, jetzt könne er planmäßig fortgesetzt werden, so Tobias. 3,8 Millionen stünden zur Disposition. Im August sei alles bezugsfertig.

Deutlich früher kann die Sporthalle der Nicolaischule freigegeben werden. 1,4 Millionen Euro waren für die Vollsanierung des Altbaus vorgesehen. „Das passt“, so Tobias. Dieser Tage werde es bei passender Wetterlage an die Außenanlagen gehen, es könne das Baugerüst demontiert werden, es können die eingelagerten Sportgeräte an ihren Stammplatz zurückkehren. Für Ende Januar sei der Umzug geplant. Und das nächste Schulsporthallenprojekt zeichnet sich auch schon ab. Anschließend sei die Vollsanierung an der Lönswegschule an der Reihe.

Auf rund 200 000 Euro kommt der Anbau an der Kita Carl-Hesse-Straße. In Modulbauweise, mit Containern also, waren hier zwei Schlafräume entstanden, sodass innerhalb des schon bestehenden Gebäudes zwei Gruppenräume zusätzlich zur Verfügung stehen. Noch zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel erfolgte die Abnahme der Gebäude in Borstel.

Mit weiteren 160 000 Euro für den Aus- und Umbau der Andreasschule komplettiert sich das städtisches Engagement des laufenden Jahres. Zwei Kita-Räume waren bereits vom Landkreis zur Verfügung gestellt worden, jetzt kommen ab Anfang März zwei weitere hinzu.

Von Heinrich Kracke

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen

Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Meistgelesene Artikel

Von 250 auf 37: Das Inzidenzrätsel

Von 250 auf 37: Das Inzidenzrätsel

Von 250 auf 37: Das Inzidenzrätsel
In Verden fallen Schüsse: Polizei sucht nach Tätern

In Verden fallen Schüsse: Polizei sucht nach Tätern

In Verden fallen Schüsse: Polizei sucht nach Tätern
Eltern empört: Fast alle Geräte auf zwei Bierdener Spielplätzen abgebaut

Eltern empört: Fast alle Geräte auf zwei Bierdener Spielplätzen abgebaut

Eltern empört: Fast alle Geräte auf zwei Bierdener Spielplätzen abgebaut
Ab heute: Wer bietet am meisten?

Ab heute: Wer bietet am meisten?

Ab heute: Wer bietet am meisten?

Kommentare