Eine starke Lobby für Kinder

Kinderschutzbund Verden wird zehn Jahre alt

+
Setzen sich für das Wohl von Kindern ein (vorne v.l.): Annette Kammann (zweite Vorsitzende), Katharina Winterberg (Vorsitzende), Jana Rudek und Antje Dibbern. Hinten (v.l.): Petra Wiekhorst und Gisela Möller.

Verden - Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) ist die stärkste Lobby für Kinder im Land. Rund 50.000 Mitglieder, 10.000 ehrenamtlich und 5000 hauptamtlich Beschäftigte setzen sich in 16 Landes- und 426 Ortsverbänden dafür ein, eine bessere Welt für Kinder zu schaffen.

Der Ortsverband Verden feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Viele Aktionen wurden in dieser Zeit auf die Beine gestellt. Daneben gibt es auch regelmäßige Angebote wie Elternkurse oder die Gruppe für Trennungs- und Scheidungskinder, Tusch-Kids. Der Ortsverband Verden ist zudem in das Netzwerk der lokalen AG eingebunden.

Hilfe, um in die Normalität zurückzukehren

Die Tusch-Kids Gruppe wird von Familientherapeutin Gisela Möller geleitet. „Dieses kostenlose Angebot für Kinder im Grundschulalter ist einmalig im Landkreis Verden“, berichtet sie. Die offene Gruppe trifft sich immer dienstags im „Tintenklecks“, Jahnstraße 1. In der Tusch-Gruppe lernen die Kinder mit der Trennungssituation besser umzugehen. Durch Spiele, Aktionen und Gespräche kommen sie auf andere Gedanken, auch ihre Gefühle dürfen einen Platz haben. „Bei uns finden die Kinder ein Stück Geborgenheit und können in die Normalität zurückkehren“, so Möller.

Die Familientherapeutin bietet auch die Elternkurse „Starke Eltern – starke Kinder“ an. Hier wir das Selbstbewusstsein von Müttern, Vätern und Kindern gestärkt. Ziel ist es, den Familienalltag zu entlasten und das Miteinander zu verbessern.

Mitglieder zeigen viel Einzelinitiative

Zu den weiteren regelmäßigen Angeboten des Kinderschutzbundes Verden gehört auch die Unterstützung von geflüchteten Kindern.

Der Ortsverband nimmt darüber hinaus regelmäßig an der Gestaltung des Weltkindertags in Verden teil. „Gutes Miteinander ist unser Anliegen. Wir wollen auch Spaß zusammen haben und die lustvolle Seite des Lebens vermitteln. Ein schönes Beispiel dafür ist auch unsere regelmäßige Ferienpassaktion „Coole Drinks für heiße Tage“, erzählt die Vorsitzende Katharina Winterberg.

Viele Aktionen hat der Kinderschutzbund Verden in den zehn Jahren seines Bestehens zur Freude der Kinder ermöglicht, beispielsweise eine Kinovorstellung, eine Benefiz-Tanz-Aufführung in Kirchlinteln, das Puppentheater in der Stadtbücherei oder eine Spielzeugspende für die Kinder im Containerdorf. Erst kürzlich konnten sich die Kinder der Andreasschule über einen „zauberhaften Vormittag“ mit Zauberkünstler Ben Jayman freuen. Viele Projekte sind auch aus Einzelinitiative der Mitglieder entstanden. „Das ist die Stärke eines kleinen Vereins, es gibt viel verschiedene Möglichkeiten, sich einzubringen“, so Winterberg.

Mitgliederschwund macht dem Verein zu schaffen

Leider hat der Verein im Jahr seines zehnjährigen Bestehens mit Mitgliederschwund zu kämpfen. Wer sich also im Kinderschutzbund engagieren möchte, ist herzlich willkommen. „Man muss keine Voraussetzungen erfüllen, sondern nur Freude haben, etwas mit Kindern zu machen“, so Antje Dibbern. Besonders willkommen wäre jemand, der sich um die Buchhaltung kümmert sowie ein Schriftführer. „Es wäre schade, wenn wir unser Engagement aufgeben müssten, weil wir zu wenig aktive Mitglieder haben“, so die Vorsitzende. Wer Interesse hat, ist zur nächsten Mitgliederversammlung, am Dienstag, 16. Mai, 20 Uhr, im Tintenlecks eingeladen. Weiter Informationen gibt es unter info@kinderschutzbund-verden.de und

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Bürger aus Neddenaverbergen feiern ihre „Straße in die Zukunft“

Bürger aus Neddenaverbergen feiern ihre „Straße in die Zukunft“

Kommentare