Im Kinderhaus in Eitze spielt Kreativität eine große Rolle / Viel Unterstützung

Kunst voller Fantasie

+
Mit einer Vernissage im Kinderhaus stellten Kinder und Erzieher den Sponsoren und Eltern die Kunstprojekte vor.

Verden - „Kunst“ ist zu einem festen Begriff im Kinderhaus Eitze der Lebenshilfe im Landkreis Verden geworden. Wer über das Gelände läuft, der stößt auf Vogelhäuschen und Traumfänger und vieles mehr. „Die Kinder waren wieder unglaublich kreativ“, so Dagmar Schulz, die das künstlerische Schaffen koordiniert und begleitet.

Für die Kleinen gibt es verschiedene Angebote zur künstlerischen Betätigung, und dass diese Arbeit erfolgreich ist, darin sind sich alle einig, die dort arbeiten. So sind in diesem Jahr als Gemeinschaftsprojekt von Kindern, Mitarbeitern des Kinderhauses und Mitarbeitern der Verdener Firma LDS im Außenbereich der Eitzer Einrichtung eine Vielzahl von Projekten entstanden. Beispielsweise wurde ein kleines Spielhäuschen gestaltet, es wurden Stelen, Wand- und Drahtobjekte, Vogelhäuschen und Futterflaschen gebaut und visuelle und akustische Accessoires für das Außengelände wie Traumfänger, Klangkörper, Mobiles und Glitzerkugeln angefertigt. „Es hat wunderbar funktioniert“, freut sich Dagmar Schulz über das Teamwork.

Im Projektverlauf haben die Kinder aber nicht nur die Ausdrucksmöglichkeiten über Farben oder unterschiedliche Materialien kennen gelernt, sondern zudem auch verschiedene Techniken studiert, die Fantasie und Kreativität angeregt haben. Die jungen Künstler lernten ein breites Spektrum an künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten kennen. „Man hat gespürt, wie sie sich über die Ergebnisse gefreut haben“, so die Betreuerin. Das Hantieren mit Farbe, Pinsel und Werkstoffen habe allen viel Spaß bereitet und eine tolle Atmosphäre geschaffen. „Diese Kunstprojekte sind etwas Besonderes, aber doch eingebunden in die Gesamtkonzeption des Kinderhauses“, so Brigitte Bertram. Der Bereichsleiterin und ihren Mitarbeiterinnen ist es Leitmotiv und oberster Grundsatz, dass Kinder mit ihren eigenen Erfahrungen wachsen und ihre individuellen Gestaltungswege und Ausdrucksformen suchen. Die Ergebnisse sollen weder unter Leistungsgesichtspunkten entstehen noch einer Bewertung unterliegen, sondern einzig Ausdruck des kindlichen Erlebens und Verständnisses von der Welt sein.

Die in Verden ansässige Firma LDS Industrieservice unterstützt die Arbeit der Lebenshilfe schon seit vielen Jahren und hat die künstlerischen Aktivitäten im Kinderhaus Eitze erneut mit einer Spende über 1750 Euro gefördert. Das Geld, so Bereichsleiterin Brigitte Bertram, werde erneut für Kunstprojekte verwandt, die im Jahresverlauf im Kinderhaus entstehen.

Bertram dankte dem Geschäftsführer der Firma LDS, Frank Ludwig und dessen Frau Dagmar, für die Hilfe, ohne die derlei Projekte gar nicht durchführbar wären.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Kommentare