Keine Gefahr mehr von oben

Mars Petcare lässt 15 Eichen an der Eitzer Straße von Bruchholz befeien

+
Ausgewachsene Eichen werden an der Eitzer Straße auch heute noch zurechtgeschnitten.

Verden - Von Erika Wennhold. Schwindelfrei muss man schon sein, wenn man in luftiger Höhe Baumschnittarbeiten durchführen. will. Und ein bisschen abgebrüht auch, wenn direkt unter dem Korb der Lkw-Arbeitsbühne der Verkehr weiter rollt. Einspurig zwar, aber immerhin. Gleichzeitig musste auch der Radweg im Auge behalten werden, denn an der Eitzer Straße purzelten gestern morsche Äste mit und ohne Laub im Minutentakt herunter.

Die Firma Mars Petcare kommt hier ihrer Verkehrssicherungspflicht nach, denn die alten Eichen am Rande des Fuß- und Radwegs ragen weit in den Verkehrsraum hinein und könnten beim unkontrollierten Absturz für fatale Folgen sorgen. Eine Vorsichtsmaßnahme auch im Hinblick auf zu erwartende Herbststürme in den nächsten Wochen oder möglichen Eisbruch im Winter.

Wieviel am Ende herausgesägt werden muss, lässt sich vom Boden aus gesehen auch nicht vom Fachmann einschätzen. „Ein waagerechter Ast wird irgendwann zu schwer“, informiert Andreas Früchtenicht von der Firma Garts aus Kirchlinteln, „das sieht man von unten.“ Alles andere müsse der Fachmann von der Hebebühne aus beurteilen. Wenn sich in Bruchstellen Wasser sammle, führe das schnell zu morschem Holz. Überkreuz wachsende Äste könnten durch Reibung abgängig werden. „Das sieht man nur von oben.“

Michael Helling von der Firma Mars bestätigt beim Blick in die Baumkronen die Einschätzung des Fachmanns: „Das sieht schon irgendwie bedrohlich aus, da musste etwas gemacht werden.“

Gehörigen Aufwand für Pflegearbeiten betrieben

Betroffen sind etwa 15 Bäume. Die meisten davon sind ausgewachsene Eichen, die sich wegen des langjährigen einseitigen Rückschnitts unglücklich in eine Richtung ausgedehnt haben. Wenn alle morschen Äste enfernt sind, wird sich die ausführende Firma noch darum bemühen, den alten Bäumen, so weit es möglich ist, einen ansehnlichen Schnitt zu verpassen.

Für die Pflegearbeiten musste wegen der angrenzenden Landesstraße zur Absicherung ein gehöriger Aufwand betrieben werden. Frühmorgens mitten im Berufsverkehr wurden die schweren Geräte aufgebaut, damit der erste Abschnitt bis zum Nachmittag abgeschlossen werden konnte. Der Verkehr wurde einspurig vorbeigeführt und mithilfe einer Ampelanlage geregelt. Der Fuß- und Fahrradweg musste ebenfall abgesperrt werden. Für Passanten, die den Fußweg passieren wollten, wurden die Arbeiten unterbrochen.

Morgen früh, sobald es hell wird, werden die Arbeiten auf der gegenüberliegenden Seite der Einfahrt zur Firma Mars fortgesetzt. Voraussichtlich werden sie ebenfalls bis zum Nachmittag andauern. Dann heißt es wieder freie und sichere Fahrt für den Straßenabschnitt zwischen Eitze und Verden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Meistgelesene Artikel

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Schwer Verletzte bei Unfall

Schwer Verletzte bei Unfall

Outdoor-Treffen, Grillen, Party - Jugendlichen fehlen Plätze

Outdoor-Treffen, Grillen, Party - Jugendlichen fehlen Plätze

Zeugen nach Schlägerei auf der Mainstraße gesucht

Zeugen nach Schlägerei auf der Mainstraße gesucht

Kommentare