Jung-Schützen fahren für zwei Wochen nach Bad Fallingbostel

Spiel, Sport und Spaß im Zeltlager

Ein buntes Unterhaltungsprogramm gehört zu jedem Zeltlager dazu. - Foto: Röttjer

Verden - In etwa drei Wochen verwandelt sich das Gelände rund um die Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel für zwei Wochen in eine bunte Zeltstadt. Dann steht vom 25. Juni bis zum 8. Juli das mittlerweile 47. Landesjugendzeltlager des niedersächsischen Sportschützenverbandes auf dem Programm.

Seit vielen Jahren kommen mittlerweile mehr als 200 Jungschützen aus Niedersachsen nach Bad Fallingbostel, um zwei Wochen lang Spaß zu haben, aber auch, um neue Freundschaften zu schließen oder alte Freunde wiederzutreffen. Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, das Sportabzeichen abzulegen und messen sich auf Basis der sportlichen Leistung in einem Fünfkampf. Für die Besten gibt es wertvolle Preise.

Selbstverständlich wird bei den Jungschützen auch geschossen, die Jüngsten schießen mit dem Lichtpunktgewehr und die älteren Jugendlichen mit dem Luftgewehr oder mit der Luftpistole. Hier geht es um Medaillen, die während der Abschlussfeier überreicht werden.

Außerdem ist eine Tagesfahrt in den Heidepark Soltau geplant. Vermutlich eines der Highlights des Camps. Bei gutem Wetter können sich die Mädchen und Jungen zudem im nahegelegenen Liethbad erfrischen. Ferner stehen ein „Spiel ohne Grenzen“, Disco am Abend und viele weitere Veranstaltungen auf dem Programm. Langeweile dürfte jedenfalls nicht aufkommen.

Ausflug in den Heidepark 

Der Eigenanteil für die Teilnehmer des Camps beträgt 160 Euro. In diesem Preis sind auch die Besuche im Heidepark und im Liethpark enthalten.

Teilnehmen können alle Jungschützen im Alter von sechs bis 15 Jahren. Wer mindestens 18 Jahre alt ist, kann sich als Helfer anmelden. Die Anmeldefrist ist bis zum Sonntag, 11. Juni, verlängert worden. 

Anmeldeformulare sind bei allen Schützenvereinen oder auch dem Kreisschützenverband Verden erhältlich. Rückfragen beantwortet der Kreisjugendleiter des KSV Verden, Ulf Cyriacks, in Daverden. Für Teilnehmer aus den Vereinen des KSV Verden sind die Anmeldungen allerdings schon bis 8. Juni an den Kreisschriftführer Steffen Müller aus Ahnebergen zu richten. Informationen sind auch im Internet unter www.nssv.de zu finden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Riverboatparty bis Sansibar

Riverboatparty bis Sansibar

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Autofahrer brauchen weiter viel Geduld

Autofahrer brauchen weiter viel Geduld

Kommentare