Beatles-Stammtisch schon ein Jahr aktiv

Bei John Lennon fing alles an

+
Die Verdener Beatles-Fans anlässlich des Bundestreffens im John-Lennon-Gymnasium Berlin vor dem Brandenburger Tor.

Verden - Es ist gerade mal ein gutes Jahr her, da fing am John- Lennon-Denkmal in Verden, unweit der Aller, alles an. Eine Gruppe Musikinteressierter versammelte sich, um dem 75. Geburtstag des berühmten Pilzkopfs zu gedenken. Bei den Gesprächen entdeckte man die gemeinsame Leidenschaft für die Beatles-Musik und es wurde beschlossen, sich wieder zu treffen. So entstand kurzerhand der Beatlesstammtisch Verden.

Nach anfänglicher großer Euphorie – es kamen zu Beginn sehr viele Fans der Pilzköpfe zum gemeinsamen Beatles-Abend – kristallisierte sich Harry Schwertner, Wolfgang Bielfeldt und Merve-Maria Leeske schon bald ein harten Kern heraus.

„Die Musik der weltbekannten Liverpooler reicht schon, einen tollen Abend mit netten Menschen zu erleben“, beschreibt Schwertner seine Gefühle, wenn er an die Aktivitäten des Stammtisches denkt. Und von denen gab es in dem kurzen Jahr schon viele. So reiste man nach Berlin zu einem bundesweiten Stammtischtreffen im John-Lennon-Gymnasium, und im Deutschen Pferdemuseum (DPM) wurden eine Ausstellung zu John Lennon unterstützt. 

Außerdem trieben die Aktiven die Vernetzung mit anderen Stammtischen in der gesamten Bundesrepublik voran. Es gibt zum Beispiel einen sehr guten Austausch mit den „Pilzköpfen“ in Hannover, Aschersleben, Berlin, Flensburg, Schwedt an der Oder und Bochum. Gemeinsam gibt es zu Konzerten, auf denen die Songs von Paul McCartney und Co zum Besten gegeben wurden. 

Als Interpreten beehrten den Stammtisch dazu Roy Peter und Eric Paisley im DPM sowie Matthias Monka und Jonny Silver in Verdener Hotels. Auch die zwei Stammtischbesucher Anne und Davy Reinhard hauen gelegentlich in die Tasten und singen dazu von gelben U-Booten.

Als der Film „Wie ich den Krieg gewann“, der Darsteller John Lennon im Rahmen der Dreharbeiten auch nach Verden geführt hatte, in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum feierte, reihten sich die Stammtischbrüder und -schwestern bei den Zuschauern des Kommunalkinos ein. Passend zum Film gab eine thematische Stadtführung in Kooperation mit dem Stadtmarketing des Rathauses Verden. Merve-Maria Leeske führte zu den Berührungspunkten von Lennon mit Verden und die Augenzeugen des Filmdrehs Harry Schwertner und Davy Reinhard machten durch ihre Schilderungen das Event besonders lebendig.

Die Aktivitäten für 2017 sind schon in Vorbereitung. Neben den Musikveranstaltungen sind auch andere Aktivitäten, wie zum Beispiel die Grünkohltour zur Weserlust in Barme, das Stammtischtreffen in Dresden, eine Stadtführung in Hamburg auf den Spuren der Beatles, die Teilnahme an der Einweihung des Beatles-Museums in Aschersleben und der Besuch des Beat Archivs in Glauchau/Sachsen vorgesehen.

lee

Weitere Informationen unter beatlesstammtischverden.de.

Lesen Sie auch:

Session am John-Lennon-Denkmal am Sonntag

Beatles-Erlebnis für Ohren und Augen

Zurück in die Beatlemania-Zeit

Box

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Kommentare