Landrat Bohlmann lobt Engagement

„Jazz- und Blues-Verein ein großer Coup gelungen“

Empfangsredner (v.l.): Jochen Weiland, Silke Korthals, Volkmar Koy und Peter Bohlmann.

Verden - Dass die Erfolgsgeschichte der Verdener Jazz- und Blues- Tage erneut fortgeschrieben wurde, daran haben eine ganze Menge Leute Anteil. Beim offiziellen Empfang durften sich die Macher, Landrat Peter Bohlmann als Schirmherr, die Sponsoren und die vielen Helfer vor und hinter den Kulissen deshalb zurecht ein wenig feiern lassen.

Bohlmann lobte angesichts des vorausgegangenen Desasters um das ursprünglich geplante Eröffnungskonzert mit der Manfred Mann‘s Earthband: „Es ist lobenswert, dass es den Organisatoren wieder gelungen ist, ein solch tolles Programm auf die Beine zu stellen.“ Und weiter: „Mir ist bewusst, wie viel ehrenamtliches Engagement und organisatorisches Talent hinter diesen Veranstaltungen steckt.“ Angesichts der Anwesenheit von Besuchergruppen aus den russischen und polnischen Partnerstädten wies Bohlmann auf die Bedeutung von Musik als völkerverständigendes Glied hin und drückte es frei nach einem Song der kürzlich verstorbenen Sängerin Joy Flemming aus: „Lieder können Brücken bauen.“

Das Empfangspublikum klatschte Beifall. - Fotos: Niemann

Silke Korthals vom Vorstand der Kreissparkasse Verden freute sich ganz besonders auf Tom Gaebel. „Ich kann den Verein nur beglückwünschen und bin schon gespannt, was im nächsten Jahr hier auf die Bühne kommt.“ Und Joachim Weiland, Chef der Stadtwerke und neben der KSK ein maßgeblicher Sponsor, unterstrich, dass dem Verein mit dem Engagement von Tom Gaebel und seinem Orchester erneut ein großer Coup gelungen sei. Zu diesem Zeitpunkt war auch bei Volkmar Koy, Vorsitzender des Vereins Jazz- und Blues-Tage, die vorausgegangene Anspannung gewichen. 

Finale der Verdener Jazz- und Blues-Tage

Der Grund: Gaebel & Co hatten für die Anfahrt von Köln nach Verden annähernd zwölf Stunden gebraucht. Sie waren von einem Stau in den nächsten geraten, sodass sie erst gegen 18 Uhr in Verden eingetroffen waren. „Aber jetzt sind sie da“, so der sichtlich entspannte Vorsitzende, der auch einiges über die künftigen musikalischen Vorhaben des Vereins verriet, der im kommenden Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. So wird bereits im März kommenden Jahres die Veranstaltungsreihe mit keinem Geringeren als Al di Meola starten und als Eröffnungskonzert ein ganz besonderes Event präsentiert. nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

„Wir brauchen mehr Polizisten, weil...“

„Wir brauchen mehr Polizisten, weil...“

Kommentare