Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Verden: Einsatzreiches Jahr / Besondere Auszeichnung für Michael Klöpper

Frank Becker wird von Jürgen Barkfrede abgelöst

+
Die Geehrten und Gewählten der Verdener Feuerwehr (v.l.): Michael Klöpper, Torben Voigt, Sebastian Volkmar, Martin Feders, Arnd Püllmann, Jan Christopher Voigt, Uwe Burmeister, Peter Schmidt, Helge Rosebrock, Karl-Heinz Hellwinkel, Bürgermeister Lutz Brockmann und Ortsbrandmeister Frank Becker.

Verden - „Das dritteinsatzreichste Jahr unserer fast 150-jährigen Geschichte liegt hinter uns“, so Ortsbrandmeister Frank Becker auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Verden. Es galt, insgesamt 241 Einsätze, aufgeteilt in 100 Brand- und 141 Hilfeleistungseinsätze, zu bewältigen. Im Vergleich zum Vorjahr mit 149 Einsätzen habe sich das Geschehen drastisch gesteigert. „Wir waren im Durchschnitt alle 1,5 Tage unterwegs“, so Becker weiter.

Die Ortsfeuerwehr Verden besteht aktuell aus 189 Mitgliedern. Die 92 aktiven Mitglieder leisteten im vergangen Jahr bei 27 Ausbildungs- sowie Sonderdiensten 3520 Dienststunden. Hinzu kommen 24 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, 26 in der Altersabteilung sowie 47 in der FMC-Showband.

Bereits Anfang November wurden auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die Wahl des Ortsbrandmeisters und seiner Stellvertreter durchgeführt. Jürgen Barkfrede wurde dabei als neuer Ortsbrandmeister sowie Torben Voigt und Tobias Burmeister als seine Stellvertreter gewählt. Alle drei werden dem Stadtrat nun zur Ernennung vorgeschlagen. Weiterhin wurde Anika Puchter als neue Schriftführerin sowie Frederick Freitag als neuer Gruppenführer der Gruppe 4 gewählt.

Eine besondere Ehrung wurde Michael Klöpper zuteil. Für sein langjähriges, herausragendes Engagement um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr im Stadt- und Kreisgebiet verlieh ihm Bürgermeister Lutz Brockmann das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande.

Für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Martin Feders, Jan Christopher Voigt und Torben Voigt (je 25 Jahre), Uwe Burmeister, Arnd Püllmann, Helge Rosebrock und Peter Schmidt (jeweils 40 Jahre) sowie Karl-Heinz Hellwinkel (60 Jahre).

Ortsbrandmeister Becker konnte Lara Andres zur Feuerwehrfrau sowie Tobias Jachmann, Dominik Krieger, Fritz Mankow, Jonas Rehnus, Tristan Schröder, Jan Sucholinski und Jan Zierach zu Feuerwehrmännern ernennen. Mirko Bremer, Patrick Eggers, Jonas Meinke und Philip Plate erhielten den Dienstgrad Oberfeuerwehrmann und Ole Püllmann sowie Philipp Rose den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann. Zu ersten Hauptfeuerwehrmännern wurden Sebastian Meinen und Svend Rathjen befördert. Stadtbrandmeister Peter Schmidt verlieh anschließend Timo Kremic, Torben Hanschmann und Dietmar Meyer den Dienstgrad Löschmeister sowie Helge Rosebrock, Martin Feders und Frederick Freitag den Dienstgrad Oberlöschmeister. Arne Püllmann ist nun Hauptlöschmeister sowie Thomas Andres Brandmeister.

In seinem Schlusswort dankte Frank Becker Rat und Verwaltung für die gute Zusammenarbeit und zugleich den Familien der Feuerwehrkräfte. Ohne das Verständnis und die Rückendeckung sei die ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr in vielerlei Hinsicht nicht leistbar, so Becker. Seine sechste und damit letzte Jahreshauptversammlung als Ortsbrandmeister schloss er mit den Worten: „Ich habe fertig.“

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare