Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Döhlbergen-Rieda / Felix Baumgart und Mark Bohlmann seit 25 Jahren aktiv

Lob für den Zusammenhalt im Dorf und für die „gelebte Nachbarschaft“

+
Ortsbrandmeister Björn Bohlmann (l.) und Stadtbrandmeister Peter Schmidt (r.) mit den Beförderten und Ausgezeichneten (v.l.) : Felix Baumgart, Mark Bohlmann, Steffen Meyer, Thomas Kahrs und Benedict Blimke.

Döhlbergen-Rieda - Das niedersächsische Feuerwehr-Ehrenzeichen für eine 25-jährige Dienstzeit ist Felix Baumgart und Mark Bohlmann durch Bürgermeister Lutz Brockmann verliehen worden. Die Ehrung erfolgte im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Döhlbergen-Rieda in deren Domizil.

Ortsbrandmeister Björn Bohlmann berichtete zunächst, dass die Anzahl der Einsätze im Vergleich zum Vorjahr deutlich angestiegen sei. Vier Brandeinsätze, eine Einsatzübung sowie vier Hilfseinsätze in Flüchtlingsunterkünften hatte die Wehr zu bewältigen. 1342 Dienststunden wurden insgesamt geleistet. Als aktivster Feuerwehrmann wurde Benedict Blimke ausgezeichnet.

Viele Arbeitsstunden seien im vergangenen Jahr für die Ausrichtung des Stadtfeuerwehrtages sowie der Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehr aufgebracht worden, die anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr in Döhlbergen stattfanden, resümierte Bohlmann. Fünf Jugendliche bilden die Jugendfeuerwehr, sechs Kameraden gehören der Altersabteilung an und 24 Kameraden der aktiven Wehr.

Thema waren zudem die Planungen für eine Erweiterung des Feuerwehrhauses. Dies werde infolge der Ersatzbeschaffung eines neuen Wagens (TSF-W) benötigt. Das Tragkraftspritzenfahrzeug habe sich inzwischen vielfach bewährt. „Viele bei der Beschaffung getroffene Entscheidungen sind goldrichtig gewesen“, so Bohlmann.

Der Ortsbrandmeister beförderte Steffen Meyer und Thomas Kahrs zu Feuerwehrmännern. Stadtbrandmeister Peter Schmidt beförderte Jugendwart Mark Bohlmann zum Hauptlöschmeister.

Die Ehrengäste zollten der Ortsfeuerwehr Döhlbergen-Rieda Lob und Anerkennung. Bürgermeister Lutz Brockmann, Döhlbergen-Hutbergens stellvertretender Ortsbürgermeister Wolfgang Hammer sowie Stadtbrandmeister Peter Schmidt hoben vor allem die Integration in die Dorfgemeinschaft hervor.

Schmidt dankte zudem den Kameraden, die sich an der Herrichtung von Flüchtlingsunterkünften beteiligt haben. Diese „humanitären Einsätze“ seien „gelebte Nachbarschaft“. Beeindruckt zeigte sich Schmidt von der Unterstützung der Einwohner von Döhlbergen und Rieda für deren Ortsfeuerwehr. „Hier sind das fast 100 Prozent“, lobte er. „In der Kernstadt wären schon 0,1 Prozent schön.

Bekannt gab er den Termin für den Kreisfeuerwehrtag 2016. Er findet am 28. August in Fischerhude statt. Ausrichter seien die Gemeindefeuerwehren Ottersberg.

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare