Jahnschule und Stadtbibliothek erneuern Kooperation / Sprachheilkindergarten

Büchereibesuch gehört dazu

+
Die Konrektorin der Jahnschule, Ana Wächter, Katrin Koball und Stefan Kaplon von der Stadtbibliothek und Nadine Heinze von der Kita Eitze besiegeln die Bildungspartnerschaft.

Verden - Für die Förderung der Lesekompetenz sind öffentliche Bibliotheken ein unverzichtbarer Partner der Schulen. Zwar besuchen wohl alle Schüler irgendwann einmal eine Bibliothek, doch die Jahnschule geht längst einen Schritt weiter. Seit sieben Jahren wird die Bildungspartnerschaft zwischen der Jahnschule und der Stadtbibliothek mit einem Vertrag besiegelt. Bei der Erneuerung ihrer Vereinbarung wurde nun erstmals auch der Sprachheilkindergarten der Lebenshilfe einbezogen.

„Wir finden es wichtig, dass auch der Kindergarten die Bibliothek regelmäßig besucht. Schließlich ist auch eine Gruppe des Sprachheilkindergartens in unserem Haus untergebracht. Das ist gelebte Inklusion“, so Alice Block-Lindmüller, Lehrerin an der Jahnschule.

Der Kooperationsvertrag sieht vor, dass die Bildungspartnerschaft von Bibliothek und Schule ein fester und verbindlicher Teil des Schullebens wird. Jede Klasse soll demnach mindestens einmal pro Jahr die Bibliothek besuchen, außerdem stellt die Stadtbibliothek einmal im Vertragszeitraum auf einer themenorientierten „Dienstbesprechung“ ihr aktuelles Angebot vor.

Um eine permanente und zielgerichtete Kommunikation zwischen beiden Einrichtungen zu gewährleisten, benennen Schule und Bibliothek jeweils ein bis zwei Kontaktpersonen. Für die Jahnschule sind das Alice Block-Lindmüller und Reinhild Tiggemann, Für den Sprachheilkindergarten Brigitte Bertram und Nadine Heinze sowie für die Stadtbibliothek Katrin Koball und Stefan Kaplon.

Zum Standard der Kooperation gehört das Projekt „Leo Lesepilot“, ein Aufbauprogramm für Lesekompetenz, an dessen Ende der „Pilotenschein“ steht. Die Stadtbibliothek und Mitglieder des Förderkreises besuchen die ersten Klassen und überreichen eine Einladung zum Projekt. Für die ersten und zweiten Klassen beginnt dann eine spielerische Einführung mit „Leo Lesepilot“, beispielsweise bei einem Bilderbuchkino. Für die Schüler der dritten und vierten Klasse folgen die Aufbaumodule, das sind Klassenführungen mit gezielt thematischer Suche von Medien zu einem Unterrichtsthema, etwa im Sachunterricht. „Es gehört auch zu den Aufgaben der Stadtbibliothek, Medien- und Recherchekompetenzen zu vermitteln, und für die Kinder ist das noch dazu spannend“, ist die Erfahrung von Katrin Koball.

Ist der Spaß am Lesen erst einmal geweckt, ergibt sich Weiteres fast von allein. Seit einem Jahr haben die Kinder des Sprachheilkindergartens unter den Jahnschülern Lesepaten. Einmal in der Woche lesen sie den Jüngeren etwas vor. „Das Lesen ist aber nicht alles, die Kinder unterhalten sich miteinander über das Buch, das fördert den sprachlichen Aufbau. So sind auch schon viele Freundschaften entstanden“, berichtet Nadine Heinze. Auch Alice Block-Lindmüller sieht nur Positives „Die Lesekompetenz hat sich dadurch deutlich gebessert. Außerdem erkennen die Kinder jetzt auch einen Sinn im Vorlesen.“

Bibliotheksleiter Stefan Kaplon lobt die gute Kooperation mit der Jahnschule „Das klappt hervorragend.“ Verstehen kann er allerdings nicht, warum andere Schulen sich nicht ebenfalls zu einer Bildungspartnerschaft entschließen können. „Das ist für mich nicht nachvollziehbar und auch unbefriedigend.“

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare