Projekt Ostertorstraße geht weiter

Insolvenz eröffnet

Zuletzt doch erheblich ins Stocken geraten: das Projekt Ostertorstraße. Foto: wienken

Verden – Das Projekt Wohn- und Geschäftsräume an der Ostertorstraße 4 bis 10 geht weiter und soll abgeschlossen werden. So die gute Nachricht. Die weniger gute: Zeitgleich wird bei der daran beteiligten Projektgesellschaft CF Investment GmbH offiziell das Insolvenzverfahren eröffnet. Das gab Insolvenzverwalter Dr. Christian Willmer gestern in einem Schreiben bekannt. Grundlage dafür sei eine Verwertungsvereinbarung mit der Volksbank Aller-Weser, die die finanzielle Basis für den Projektabschluss liefert.

Bereits im Januar hatte Carsten Flügge, Geschäftsführer der Projektgesellschaft CF Investment, den Antrag auf das Insolvenzverfahren gestellt (wir berichteten). „Aufgrund der hohen Komplexität des Projektes hat dies einige Zeit in Anspruch genommen. Jetzt ist eine stabile Lösung gefunden, die klare Perspektiven für die veräußerten Wohn- und Gewerbeeinheiten und die Gemeinschaftsflächen sowie für die noch nicht veräußerten Einheiten schafft“, so Willmer. Über die weiteren Details hätten die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart, heißt es weiter. Willmer: „Unser Ziel im Insolvenzverfahren war immer eine Sanierung durch Fertigstellung des Projektes.“

Mit vielen Ideen war Unternehmer Carsten Flügge – wie mehrfach berichtet – in das anspruchsvolle Projekt gestartet. Fast vier Jahre ist es her, als Flügge das Gelände erwarb. Insgesamt sechs Millionen Euro hatte er damals für die Umsetzung des Projektes veranschlagt. Drei alte Gebäude, darunter das ehemalige Café Engelhardt, mussten für den großzügigen Bau weichen.

Bis zuletzt war Flügge bemüht, im Erdgeschoss gehobene Gastronomie unterzubringen. Insgesamt 15 Wohnungen sind in dem Haus geplant, sieben müssen noch fertiggestellt werden. Das gelte auch für den Gastrobereich im Erdgeschoss sowie für die Tiefgarage, die über eine Zufahrt vom Sandberg zu erreichen ist. Das Tor ist bislang geschlossen, die Stellplätze sind nicht nutzbar. Eine Frisörgeschäft hat bereits seit mehreren Monaten die Arbeit aufgenommen.  mw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Historischer Bayern-Triumph: 8:2 gegen Barça "unbegreiflich"

Historischer Bayern-Triumph: 8:2 gegen Barça "unbegreiflich"

FC Bayern überrollt Barça - Nach irrem 8:2 auf Endspielkurs

FC Bayern überrollt Barça - Nach irrem 8:2 auf Endspielkurs

Günstige Paradiese: Wer hier lebt, muss nie wieder arbeiten gehen

Günstige Paradiese: Wer hier lebt, muss nie wieder arbeiten gehen

Iran und Türkei: Annäherung der Emirate mit Israel Fehler

Iran und Türkei: Annäherung der Emirate mit Israel Fehler

Meistgelesene Artikel

Römische Münze in Germanenhand

Römische Münze in Germanenhand

Brand in Lagerhalle: Möglicher Austritt von krebserregendem Asbest in Dörverden

Brand in Lagerhalle: Möglicher Austritt von krebserregendem Asbest in Dörverden

Leons Lasertag in Verden kurz vor der Insolvenz: Video auf Facebook löst Welle der Unterstützung aus

Leons Lasertag in Verden kurz vor der Insolvenz: Video auf Facebook löst Welle der Unterstützung aus

Neue Heimat für Cherif Barry: Keine Sehnsucht nach Guinea

Neue Heimat für Cherif Barry: Keine Sehnsucht nach Guinea

Kommentare