Liebetruth: Kontingent ausschließlich nach Einwohnerzahl / Altersmäßige Anpassung vom Tisch

Impfstoff-Verteilung: Entwarnung für den Landkreis

Soll in immer gleichen Mengen ausgeliefert werden: das Impfserum.
+
Soll in immer gleichen Mengen ausgeliefert werden: das Impfserum.

Verden/Achim – Der Verteilungskampf um die Corona-Impfstoffe bleibt der Region erspart. Entwarnung gab jetzt die Landtagsabgeordnete Dörte Liebetruth. „Es bleibt bei der Verteilung nach Einwohnerzahl“, sagt die Sozialdemokratin, „eine Verteilung des Impfstoffes nach Impfprioritätengruppen ist vom Tisch.“ Sie reagierte damit auf eine Auswertung des Landesamtes für Statistik, in der der Landkreis Verden wegen seines niedrigen Altersdurchschnitts zum Start der Impfphase wie berichtet Anspruch auf weniger Impfdosen gehabt hätte.

Liebetruth stützt ihre Aussage auf einen Vorstoß ins Sozialministerium: „Ich habe mich dort rückversichert. Es gibt keine Überlegungen, die Strategie zu ändern.“ Lediglich ganz zu Anfang seien alle Möglichkeiten durchgespielt worden. Eine Verteilung je nachdem, wie stark die jeweils zu impfende Altersgruppe tatsächlich in der Bevölkerung vertreten ist, sei aber verworfen worden. „Zu kompliziert.“

Landrat Peter Bohlmann bestätigte einen durchgängigen Vergabe-Schlüssel: Die Verteilung des Impfstoffes erfolge in Niedersachsen konsequent nach der Einwohnerzahl und nicht nach dem prozentualen Anteil einzelner Altersgruppen, sodass von einer gleichmäßigen Impfung ausgegangen werden könne. In den vergangenen Wochen wurde die Region zwischen Ottersberg und Dörverden jeweils mit 195 Fläschchen des Herstellers Biontech versorgt. Aus jeder Ampulle seien sechs Impfdosen gezogen worden, sodass man auf jeweils 1170 Impfungen kam.

Für Aufregung hatten Berechnungen des Landesamtes für Statistik gesorgt. Würde das Serum nach Altersgruppen verteilt, wäre im Landkreis Verden bei den über 80-Jährigen ein Minus bei der Versorgung in Höhe von 4,3 Prozent fällig gewesen. Bei der Impfung der vollstationären Pflege, die in den vergangenen Wochen durchgeführt wurde, hätte das Minus noch bei 0,1 Prozent gelegen. kra

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein
Freies Impfen wird genutzt – Zentrum hofft auf weitere Interessierte

Freies Impfen wird genutzt – Zentrum hofft auf weitere Interessierte

Freies Impfen wird genutzt – Zentrum hofft auf weitere Interessierte
Genialer Auftakt mit Baldauf, Mutzke und Co

Genialer Auftakt mit Baldauf, Mutzke und Co

Genialer Auftakt mit Baldauf, Mutzke und Co
Apotheke ohne Kundschaft

Apotheke ohne Kundschaft

Apotheke ohne Kundschaft

Kommentare