Idee von Scharnhorster Frauen: Eine Bank für die Spielplatz am Dorfgemeinschaftshaus

Neue Möglichkeiten für die warmen Tage

Neue Möglichkeiten für die wärmeren Tage: Gerard-Otto Dyck, die Initiatorinnen Frauke Heins und Heike Schaefer und die Kinder freuen sich über die Bank.  Foto. Klee
+
Neue Möglichkeiten für die wärmeren Tage: Gerard-Otto Dyck, die Initiatorinnen Frauke Heins und Heike Schaefer und die Kinder freuen sich über die Bank. Foto. Klee

Scharnhorst - Dorfgemeinschaftshaus, Spielplatz und ein Glockenturm: Auch wenn das Ortsschild gleich um die Ecke ist, hat Scharnhorst an den Alten Eichen einen zentralen Ort, an dem sich die Bewohner der Verdener Ortschaft begegnen. Wenn das Wetter es zulässt, kann das künftig auch unter freiem Himmel ganz gemütlich sein. Die Idee von zwei Müttern, am Spielplatz eine Bank aufzustellen, hat der Ortsrat aus seinen Verfügungsmitteln umgesetzt.

Heike Schaefer und Frauke Heins sind oft mit ihrem Nachwuchs am Spielplatz. Und die Besuche haben zumindest für die lieben Kleinen noch an Attraktivität gewonnen. Das Projekt MobilE will den Platz jetzt regelmäßig mit dem Spielbus Fridolin anfahren, bestätigte Ulrike Kopplin im Rathaus. „Wahrscheinlich alle zwei Wochen mittwochs.“

Den Scharnhorsterinnen bleibt dann meist nur eine Nebenrolle mit einem Stehplatz am Rande. Und so verfielen die beiden auf eine überzeugende Idee: Mit Bank und Tisch könnten die Nachmittage gemütlicher werden. Und wie das aussehen könnte, wussten sie auch schnell. Heike Schaefer hatte die passenden Gartenmöbel bei der Stiftung Waldheim gesehen. Sie werden in der Tischler-Werkstatt dort angefertigt.

Mit ihrer Idee wandten sich die beiden Frauen an Ortsbürgermeister Gerard-Otto Dyck. Der war schnell überzeugt und mit der Zustimmung des Ortsrats konnte das Möbel in Auftrag gegeben werden. „Wir mussten erstmal prüfen, ob die Kasse das noch zulässt“, berichtete Dyck.

Es ging dann aber, und weil der Betriebshof der Stadt mit seinen Mitarbeitern den Rest erledigte, den Standort pflasterte und das gute Stück fachgerecht aufstellte, gab es auch keine zusätzliche Rechnung für den Ortsrat. War beim Ortstermin jetzt noch wärmender Kaffee angesagt, können sich die Scharnhorster an wärmeren Nachmittagen und Abenden in diesem Jahr auch zu anderen Getränken treffen.

kle

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“
Weihnachtsmarkt: 2G-plus und  Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur
Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Kommentare