Elly Fluß feiert 100. Geburtstag

„Ich gucke zufrieden zurück“

Eine 100-Jährige, der man dieses Alter wahrlich nicht ansieht, lächelt freundlich in die Kamera.
+
Die Borstelerin Elly Fluß, eine geborene Thies, feiert ihren 100. Geburtstag.

Verden – Stillvergnügt sitzt Elly Fluß in ihrem Zimmer im Caritasstift und erzählt aus ihrem Leben, das vor 100 Jahren in Verden-Borstel begann. Dort erblickte die Jubilarin am 10. Juli 1921 das Licht der Welt.

Es scheint, als staune Elly Fluß selber ein wenig darüber, 100 Jahre alt geworden zu sein. „Das hängt mit dem Geist zusammen“, vermutet sie. „Ich fühle mich wohl und ich gucke zufrieden zurück.“

Elly, eine geborene Thies, war die Älteste von drei Geschwistern. Bruder und Schwester sollten noch folgen. Aber dass sie die Erstgeborene war, sollte Folgen haben. „Ich musste zu Hause bleiben, weil mein Bruder gefallen war“, berichtet sie. Eine Berufsausbildung war ihr, anders als der Schwester, somit nicht vergönnt. Stattdessen war es an ihr, in der elterlichen Landwirtschaft mitanzupacken.

EIn gutes Verhältnis zur ganzen Familie

„Später habe ich auch auf anderen Höfen gearbeitet“, berichtet die 100-Jährige. Dann hebt sie den Zeigefinger und ihre Augen blitzen: „Ich bin aber nicht überall hingegangen. Man hatte dann so seine bestimmten Bauern.“

1946 gab die Jubilarin dem Automechaniker Heinz Fluß das Jawort. Mehr als 60 Jahre blieben die beiden verheiratet, bis zum März 2010, als er verstarb. Mit Elly trauerten seinerzeit die beiden Söhne, Erwin und Walter, die beiden Schwiegertochter Lore und Ilse, die Enkel- und Urenkelkinder.

Zu allen, betont die Jubilarin, habe sie ein gutes Verhältnis. Und das, so meint sie, liege wohl mit daran, dass sie sich nicht einzumischen pflege.

Auf eigenen Wunsch ins Caritasstift gegangen

Seit sieben Jahren lebt Elly Fluß im Caritasstift, auf eigenen Wunsch. „Weil ich das zu Hause nicht mehr alleine konnte“, erklärt sie. Die Entscheidung für das Haus in der Josephstraße kam nicht von ungefähr. „Ich wollte in Verden bleiben“, nennt sie ein Kriterium. Außerdem kannte sie das Haus bereits durch eine Kurzzeitpflege.

Sie lebt gerne in dem Stift, lässt sich wöchentliche Veranstaltungen wie Bingo oder das gemeinsame Lösen von Kreuzworträtseln nicht nehmen. Vor allem freut sie sich, wenn Familienmitglieder sie besuchen. Und die kommen dem auch regelmäßig nach.

Wunschlos glücklich also? Elly Fluß überlegt. „An sich brauche ich nix“, sagt sie. Aber dann fällt ihr doch noch ein, womit man ihr immer eine Freude machen kann: „Mit einem schönen Blumenstrauß.“  

Von Katrin Preuß

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Greift der FC Augsburg bei Werder-Verteidiger Friedl zu?

Greift der FC Augsburg bei Werder-Verteidiger Friedl zu?

Greift der FC Augsburg bei Werder-Verteidiger Friedl zu?
Corona-Urlaub in Griechenland: Das müssen Reisende im Risikogebiet wissen

Corona-Urlaub in Griechenland: Das müssen Reisende im Risikogebiet wissen

Corona-Urlaub in Griechenland: Das müssen Reisende im Risikogebiet wissen
Hitzewelle im Anflug auf Europa: Diese Urlaubsländer trifft die Sahara-Wärme

Hitzewelle im Anflug auf Europa: Diese Urlaubsländer trifft die Sahara-Wärme

Hitzewelle im Anflug auf Europa: Diese Urlaubsländer trifft die Sahara-Wärme
Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Kommentare