Ein hoher Lebensstandard

Bürgermeister Lutz Brockmann zeichnet drei Menschen aus

+
Ehrungen für ganz besondere Arbeit im Sinne der Ehrenamtlichkeit in der Stadt Verden (v.l.): Jürgen Menzel, Christine Schlarmann, Anne Troue-Hoops und Bürgermeister Lutz Brockmann.

Verden - Der Ehrenamtsempfang der Stadt Verden im historischen Verdener Rathaus am Mittwochabend hat einmal mehr die Vielfalt ehrenamtlichen Engagements von Bürgern in der Allerstadt verdeutlicht.

Im Verlauf der von Musiker Andreas Sonntag und dem Musik- und Comedy-Duo „Ladies Ahoi“ flankierten Veranstaltung, ehrte Bürgermeister Lutz Brockmann im Ratssaal stellvertretend drei Personen, die sich seit Jahren in vorbildlicher Weise engagieren, sei es in Vereinen, in sozialen und karitativen Organisationen oder in Bereichen mit kirchlicher Prägung.

„Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen“: Ehrenamtliche aus Verdener Vereinen und Institutionen, die den Worten des griechischen Philosophen Sokrates folgen, sprach Bürgermeister Lutz Brockmann den Respekt der Stadt Verden, aber auch seinen ganz persönlichen Dank aus. In diesem Jahr waren allerdings weniger Verdener der Einladung gefolgt: „Eine beachtliche Anzahl an geladenen Gästen musste wegen Grippe absagen“, bedauerte Brockmann, als er stellvertretend für alle ehrenhalber Tätigen der Stadt, Blumen und ein Präsent an Christine Schlarmann (seit sechs Jahren im Verein Altes Schulhaus Dauelsen aktiv), Anne Troue Hoops (Schulverein Gymnasium am Wall) und Jürgen Menzel (Kommunales Kino Verden, Rotary Club Verden) überreichte.

Musiker Andreas Sonntag unterhielt die Gäste beim Ehrenamtsempfang der Stadt Verden. - Fotos: Niemann

Mehrere Dutzend Ehrenamtler waren zuvor von den Vereinen für die Ehrungen vorgeschlagen worden. Die genannten Drei wurden dann stellvertretend für die Ehrung ausgewählt. „Das Ehrenamt ist der Gradmesser für die Lebendigkeit einer Stadt“, sagte Brockmann in seiner Rede und betonte, wie sehr die Gesellschaft auf die Tätigkeiten angewiesen sei. „Ohne ihr Engagement wäre es traurig um unsere Stadt bestellt. Ehrenamtliche Arbeit ist und bleibt für das gesellschaftliche Leben in Verden daher von großer Bedeutung“, führte der Bürgermeister weiter aus. „Unsere Gesellschaft funktioniert darum, weil es Menschen gibt, die mehr tun als üblich. Menschen wie Sie, die sich uneigennützig für die Mitbürger einsetzen.“ Erst die Bereitschaft von Menschen, ehrenamtlich mitzuhelfen und mitzugestalten, ermögliche eine gut funktionierende Demokratie sowie einen hohen Lebensstandard, vielfältige gesellschaftliche Aktivitäten und vielseitige Freizeitangebote.

Ehrenamtsempfang der Stadt Verden

 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann
 © Christel Niemann

„Die ehrenamtlich Tätigen wollten keine materielle Belohnung, allein die Tatsache, dass Sie gebraucht würden, reiche ihnen als Motivation.“ Brockmann unterstrich die Vorbildfunktion dieser Arbeit für die Jugendlichen. Der Bürgermeister nannte als leuchtendes Beispiel die Verdener Freiwilligenagentur „Zeitspende“ die immer wieder in der Stadt tätig sei, um neue Bürger für ehrenamtliche Projekte zu gewinnen. - nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Charmanter Freiluftabend mit Klängen von Beatles bis Bolero

Charmanter Freiluftabend mit Klängen von Beatles bis Bolero

Kommentare