Illegal Sperrmüll entsorgt: Druck durch Corona-bedingte Wartezeiten

Hohe Bußgelder schrecken nicht ab

Alles kein Einzelfall: Mitarbeiter vom Bauhof der Gemeinde Dörverden räumen den illegal entsorgten Sperrmüll weg.
+
Alles kein Einzelfall: Mitarbeiter vom Bauhof der Gemeinde Dörverden räumen den illegal entsorgten Sperrmüll weg.

Verden/Dörverden – Mitarbeiter des Dörverdener Bauhofs staunten Sonnabendmorgen nicht schlecht. Unbekannte hatten Teile alter Möbelstücke dreist auf einem grünen Steitenstreifen in der Ortschaft Stedorf entsorgt. Alles kein Einzelfall, heißt es aus dem Aufräumteam. Nach Bekanntwerden der langen Wartezeiten auf den Sperrmüll-Abholtermin entstand zusätzlicher Druck. Viele wollen das Fest der Feste nicht mit dem Mobiliar von gestern verbringen. Wer erwischt wird, muss tief ins Portmonee greifen.

Mitten in Stedorf hatten Passanten die illegalen Müllhaufen entdeckt. Auf dem Grünstreifen liegen Teile von einem alten Holztisch, ein paar Meter weiter im Gebüsch kullern leere Gläser und Plastikflaschen durcheinander, und ein zerbrochener Besenstil lugt hervor. Die Stedorfer, die an diesem Morgen Auf dem Loh spazieren gehen, stutzen angesichts des wilden Müll-Arrangements, das hier im Schutz der Dunkelheit abgelegt wurde. Die Mitarbeiter vom Bauhof der Gemeinde kennen das schon. Regelmäßig bekommen sie Hinweise auf illegal entsorgten Müll, sagen sie, den sie entfernen müssen.

Beträchtliche Bußgelder entfalten offenbar keinen Schrecken mehr. Wer in Niedersachsen einzelne Gegenstände kleinen Umfangs wie zum Beispiel ein Radio, einen Stuhl oder einen Korb in der Landschaft entsorgt, muss mit bis zu 150 Euro rechnen. Bei 50 Euro liegt die Untergrenze. Fällt der Sperrmüll wie im Dörverdener Fall vom vergangenen Sonnabend etwas üppiger aus, sind schon bis zu 450 Euro fällig. Wäre es noch sperriger oder mit Schadstoffen behaftet, vielleicht sogar mit Autoreifen, dann drohen schonmal vier- bis fünfstellige Strafen.

Eine korrekte Anmeldung des Sperrmülls fällt hingegen deutlich günstiger aus. Bis zu zwei Mal im Jahr können Bürger, die im Landkreis Verden wohnen, ihre alten Tische, Sofas, Bettgestelle, Matratzen, Herde und ähnliches kostenlos entsorgen lassen, sofern die Abfuhr eine Menge von fünf Kubikmetern nicht übersteigt. In Kauf dafür nehmen müssen sie lediglich die damit verbundene Wartezeit. Die liege laut Informationen der Firma Karl Nehlsen derzeit bei sechs bis acht Wochen.

Grund dafür sind die immens gestiegenen Sperrmüll-Mengen sowie die stark erhöhte Anzahl an Anmeldungen. „Insgesamt sprechen wir von mehreren hundert Tonnen mehr“, so Fabian Schleucher, Betriebsstättenleiter der Karl Nehlsen GmbH in Langwedel. Die Vermutung liegt nahe, dass die Corona-Krise damit etwas zu tun hat. Schleucher schätzt, dass viele Menschen dieses Jahr nicht in den Urlaub gefahren sind, und die Zeit stattdessen genutzt haben, um zu renovieren und auszumisten. Aufgrund der erhöhten Nachfrage bat die Gesellschaft schon vor einigen Tagen darum, dass alle Sperrmüllanmeldungen möglichst ins Frühjahr verschoben werden, sofern die zeitlichen und räumlichen Mittel vorhanden sind.  lh/nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So fährt es sich im Ford Mach-E

So fährt es sich im Ford Mach-E

Desserts mit Gemüse zubereiten

Desserts mit Gemüse zubereiten

Die Samsung Galaxy S21 im Test

Die Samsung Galaxy S21 im Test

Rüstige Rentner statt Hippies und Hare Krishna

Rüstige Rentner statt Hippies und Hare Krishna

Meistgelesene Artikel

Landkreis Verden: Dienstag erstmals seit langem null Neuinfektionen

Landkreis Verden: Dienstag erstmals seit langem null Neuinfektionen

Landkreis Verden: Dienstag erstmals seit langem null Neuinfektionen
„Villa Rotstein“ steht zum Verkauf

„Villa Rotstein“ steht zum Verkauf

„Villa Rotstein“ steht zum Verkauf
Verwell im Corona-Lockdown: Umfassende Bauarbeiten starten bald

Verwell im Corona-Lockdown: Umfassende Bauarbeiten starten bald

Verwell im Corona-Lockdown: Umfassende Bauarbeiten starten bald
Barmer Geisterauto kommt jetzt weg

Barmer Geisterauto kommt jetzt weg

Barmer Geisterauto kommt jetzt weg

Kommentare