Kinderkleiderbörse im Gemeindezentrum der Zionsgemeinde

Herbstflohmarkt ist keine Konkurrenz

Die Veranstalter waren mit der Beteiligung von Käufern und Verkäufern bei der Zions-Kinderkleiderbörse zufrieden. - Foto: Bruns

Verden - Draußen warteten bereits die ersten Kunden, als sich die Türen zur Kinderkleiderbörse im Gemeindezentrum der Zionsgemeinde geöffnet hatten. Im Laufe der Jahre haben sich viele Stammkunden gefunden, sowohl unter den Käufern, als auch unter den rund 100 Verkäufern, sagte Irmi Lührs aus dem Kreis der Veranstalter.

Der große Herbstflohmarkt sei dabei keine Konkurrenz, viel mehr hätten viele Schnäppchenjäger, die dort unterwegs waren, einen Abstecher zu der Kirchengemeinde am Anita-Augspurg-Platz gemacht. Gekauft wurde somit reichlich, dennoch hatten die 20 Helfer anschließend viel mit dem Verpacken der nicht verkauften Ware zu tun. „Wichtig ist dem Kleiderbörsen-Team immer, dass die Anbieter ihre Sachen ordentlich verpackt wieder abholen können“, betonte sie.

Der Erlös wird zur Hälfte für Renovierungsarbeiten an der Kirche verwendet. „Die andere Hälfte ist bestimmt für das Projekt Digitale Geburtenregistrierung in Pakistan. Dieses ist initiiert von der Organisation Plan International (www.plan.de). Es hat zum Ziel, Kinder vor Frühverheiratung, Kinderarbeit, sexueller Ausbeutung oder Menschenhandel zu schützen, indem sie durch eine Geburtsurkunde einen Namen, ein Alter und eine Identität erhalten“, so Lührs. 

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Tokios legendärer Fischmarkt Tsukiji soll umziehen

Tokios legendärer Fischmarkt Tsukiji soll umziehen

Als Großstädterin in der Uckermark

Als Großstädterin in der Uckermark

Groß, schmal und leicht: Die Trends bei Sonnenbrillen

Groß, schmal und leicht: Die Trends bei Sonnenbrillen

Meistgelesene Artikel

Weniger Tempo 30 wäre mehr

Weniger Tempo 30 wäre mehr

Rossmann kommt nach Langwedel

Rossmann kommt nach Langwedel

Strohballenbrand in der Nacht zu Donnerstag in Werder

Strohballenbrand in der Nacht zu Donnerstag in Werder

Ärger um Luftballons und Darmverschluss

Ärger um Luftballons und Darmverschluss

Kommentare