„Frühlingserwachen“ auf dem Schwartze Hof / Tipps und Gespräche

Herausragende Qualität

Die Jury mit Dr. Günther Friemel, Friedrich Wilhelm Koller und Henner Höschen. Im Hintergrund Hannes Baumgart.

DÖHLBERGEN - Passend zum Finale des „Frühlingserwachens“ stellte sich schönster Sonnenschein ein. Besser hätten es die Veranstalter Schwartze Hof, Sportpferde aus dem Norden und der Pferdezuchtverein Verden nicht treffen können. Fast 40 zwei- bis fünfjährige Nachwuchspferde wurden auf dem Schwartze Hof der Familie Baumgart in Döhlbergen in einem Freispringwettbewerb den über 200 Besuchern präsentiert.

Es war die sechste Auflage dieser Veranstaltung, die von Jahr zu Jahr bei Züchtern, Besitzern und Reitern beliebter wird. „Alles hat auch in diesem Jahr wieder super geklappt. Es war ein toller Nachmittag. Im nächsten Jahr geht es weiter“, war Hauptorganisator Philipp Baumgart rundum zufrieden.

Unter besten Bedingungen konnten die Besitzer und Züchter ihre Pferde ohne großen Aufwand präsentieren. Die jungen Pferde waren zuvor in drei Trainingseinheiten unter professioneller Aufsicht auf ihren ersten öffentlichen Auftritt vorbereitet worden. Die Jury, die in diesem Jahr aus Dr. Günther Friemel, Henner Höschen und Friedrich Wilhelm Koller bestand, beurteilte jedes Pferd individuell und gab den Züchtern und Besitzern einige wertvolle Tipps mit auf die Heimreise. Das Frühlingserwachen wurde von ClipMyhorse aufgezeichnet und wird dort in diesen Tagen im Internet zu sehen sein.

Die dreiköpfige Jury hatte am Ende die Qual der Wahl, die Sieger des Nachmittags zu küren. Bei den zweijährigen Pferden wurde eine Stute von Zinedine/Contender-Lord (Jens Thormählen) Siegerin vor einem Hengst von Clarimo/Diarado-Colbert (Emelie Marsh) und einem Hengst von Contendro/Heraldik-Ramiro Z (Wolfgang Lutz). Besonders gut besetzt war das Feld der dreijährigen Pferde. Diesen Ring gewann ein hochtalentierter Hengst con Conthargos/Larome-Sekurit (Jörg Block) vor einer Stute von Cristallo II/Aldato-Ronald (Kathrin Horbach) und einer weiteren Stute von Check In/Stalypso-Graf Grannus (Ralf Brinkmann). „Die Qualität bei den dreijährigen Pferden war herausragend“, befand nicht nur Philipp Baumgart.

Bei den vier- und fünfjährigen Pferden siegte ein Hengst von Van Helsing/Wogenbrecher-Argentan (Frank Labbus). Platz zwei belegte ein weiterer Hengst von Valentino/For Edition-Aarkingxx (Klaus Hagenguth,) und Dritter wurde eine Stute von Singulord Joter/Come On-Romantiker (Manuela Lachnit-Rippe).

Die Sieger und Platzierten wurden allesamt mit Ehrenpreisen ausgezeichnet, die vom Mitveranstalter Pferdezuchtverein Verden gestiftet worden waren. Im Anschluss an die Präsentation und Ehrung durften mit den Ausstellern der Pferde, falls Interesse bestand, Verkaufverhandlungen geführt werden. „Es war wieder ein rundum gelungener Nachmittag, so dass es im nächsten Jahr auf jeden Fall die siebte Auflage des Frühlingserwachen geben wird“, legte sich Philipp Baumgart schon einmal fest. - jho

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Kommentare