Erweiterung von Kita und Grundschule Walle

Verden baut hell und hoch

Blick in den Rohbau, in einen von zwei neue Klassenzimmern mit einer beeindruckenden Deckenhöhe von fünf Metern.
+
Für die Waller Grundschule entstehen in dem Erweiterungsbau auch zwei dringend benötigte neue Klassenzimmer mit einer beeindruckenden Deckenhöhe von fünf Metern.

Es wird. Zehn Monate nach dem Baubeginn ist bei der Erweiterung zwischen der Grundschule und dem Kindergarten in Verden-Walle aber noch viel zu tun. Die Einrichtungen erhalten zusätzliche Räume. Herzstück der Erweiterung ist die Mensa für beide mit der mobilen Trennwand. Sie wird allerdings nicht wie geplant im Sommer, sondern erst zum Herbst fertig.

Verden-Walle – Klare Sache: Auf die große Mensa, auf die Küche „für uns Kinder, dann können wir dort gemeinsam kochen“, auf zwei neue Klassenräume und darauf, dass es endlich wieder eine Bücherei geben wird, freuen sich die Waller Grundschüler ganz besonders. Das alles – plus Gruppen- und Schlafraum für 15 Krippenkinder – entsteht gerade zwischen Schule und Kita. Die beiden Einrichtungen wachsen auch räumlich zusammen.

So zeitgleich, wie ursprünglich geplant, wird die rund 4,15 Millionen Euro teure Erweiterung aber nicht für beide Seiten fertig werden. Das wurde beim Richten des dritten und letzten Bauabschnitts am Mittwoch deutlich. Schuld daran sei ein Kälteeinbruch zum falschen Zeitpunkt gewesen, erklärte Karin Meyer, die das Projekt auf städtischer Seite leitet.

Mit Hochdruck werde jetzt daran gearbeitet, dass der Krippen-Bereich pünktlich zum neuen Kita-Jahr bezugsfertig ist, berichtete Bauleiter Benjamin Arslan von der Architekten-Gruppe GME in Achim. Das tut auch not. „Der Nachwuchs steht bereit“, machte die stellvertretende Kita-Leiterin Jennifer Tscharntke klar, dass die 15 Betreuungsplätze für die Jüngsten – fünf mehr als bisher – samt und sonders vergeben sind.

Der Richtkranz weht über der künftigen Schulbücherei. Im Giebel soll eine Glocke installiert werden, für die die Schulleitung aktuell um Sponsoren wirbt.

Kinder und Kollegium um Schulleiterin Anne Grotheer müssen sich aber noch bis zum Herbst gedulden. Im September sollen die beiden neuen Klassenzimmer samt Differenzierungsraum, die Schulbücherei mit einem kleinen „Glockenturm“ als Sahnehäubchen und das Herzstück, die Mensa inklusive Kinderküche, fertig sein.

Erst dann können die Mobilbauten, in denen jetzt die Erstklässler lernen, umgenutzt werden. Kunst- und Musikraum sollen hier später Einzug halten.

Blick auf die künftige Essensausgabe, links für die Kita, rechts für die Schule. Eine mobile Trennwand sorgt dafür, dass die jeweiligen Nutzer beim Essen unter sich sind.

Dass der Speisesaal für Schule und Kita – ein großer Raum mit mobiler Trennwand – noch nicht direkt nach den Sommerferien zur Verfügung steht, stellt Schüler und Lehrkräfte vor eine besondere Herausforderung. Zum neuen Schuljahr startet der offene Ganztag inklusive Mittagsverpflegung. Zwei Drittel der 103 Grundschüler sind dazu angemeldet.

Beim Rundgang durch das Gebäude überwog am Mittwoch aber bei allen Beteiligten die Vorfreude auf die neuen Räume mit ihren schrägen Decken, die den Verläufen des Daches folgen. Hell und hoch werden sie sein, so wie es der Entwurf der Architekten von 9° aus Oldenburg vorsah.

Viele Fenster, auch in den Dachflächen, lassen reichlich Tageslicht hinein. Viel Glas, auch auf kindgerechter Höhe, bietet den Nutzern interessante Ein- und Ausblicke, selbst innerhalb des Gebäudes.

Dass es in den hohen, bis zu fünf Meter hohen Räumen nicht hallt, ist dem vorrangigen Einsatz von Holz zu verdanken. Im Inneren des Gebäudes wird der Baustoff nach der Fertigstellung kaum mehr zu sehen sein. Die Fassade wird jedoch damit verkleidet sein.

Holz sei, weil ökologisch, „ein ganz toller Baustoff“, erklärte Bürgermeister Lutz Brockmann beim Ortstermin den Klassensprechern der Grundschule. „Es geht ja um den Klimaschutz.“

Ihre Schüler, so berichtete Anne Grotheer, seien von der Erweiterung „hellauf begeistert“. Auf die Kinderküche freut sich die Schule besonders. Eine Koch-AG in Kooperation mit den Landfrauen ist bereits beschlossene Sache.

Von Katrin Preuss

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Meistgelesene Artikel

Haus in bester Lage ist verkauft

Haus in bester Lage ist verkauft

Haus in bester Lage ist verkauft
Waldorfschule in Ottersberg: Lehrer erheben Mobbing-Vorwürfe

Waldorfschule in Ottersberg: Lehrer erheben Mobbing-Vorwürfe

Waldorfschule in Ottersberg: Lehrer erheben Mobbing-Vorwürfe
Märchenstunde von der Kanzel aus

Märchenstunde von der Kanzel aus

Märchenstunde von der Kanzel aus

Kommentare