1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Verden

Heinzmann krank – Konzert in Verden fällt aus

Erstellt:

Von: Katrin Preuß

Kommentare

Sängerin Stefanie Heinzmann, eine junge Sängerin mit raspelkurzen blond gebleichten Haaren und Brille, im roten Pullover vor blauem Hintergrund.
Sängerin Stefanie Heinzmann musste ihr Konzert in Verden absagen. Einen weiteren Ersatztermin wird es nicht geben. © Maximilian König

Hiobsbotschaft für die Organisatoren der Verdener Jazz- und Blues-Tage: Das für Freitagabend, 23. September, angesetzte Stefanie-Heinzmann-Konzert fällt aus. Die Künstlerin ist krank. Nur einen Tag zuvor erreichte den veranstaltenden Verein und den Vorsitzenden Volkmar Koy die schlechte Nachricht.

Verden – Es soll offenbar nicht sein! Nach einem furiosen Auftrittt 2015 buchten die Verantwortlichen der Verdener Jazz- und Blues-Tage die Schweizer Musikerin Stefanie Heinzmann für 2020 erneut als Haupt-Act für das beliebte dreitägige Festival. Wegen Corona wurde nichts daraus.

Schon 2021 konnte Heinzmann aufgrund der Pandemie nicht in der Verdener Stadthalle auftreten. Am 23. September nun sollte es endlich so weit sein. Doch dann kam am Vortag die Absage. Die Sängerin habe einen Infekt, so Koy. Auch Michèl von Wussow wird nicht auftreten. Der Singer/Songwriter aus Hamburg war für den Abend als Support Act gedacht.

Gleichwertiger Ersatz so schnell nicht zu kriegen

„Wir machen keinen Plan B“, beantwortete Koy die Frage nach einem Alternativ-Konzert zum Auftakt der Jazz- und Blues-Tage. „Gleichwertiger Ersatz ist auf die Schnelle absolut nicht zu kriegen.“ So bleibt die Stadthalle leer.

Schade nicht nur für die mehr als 800 Heinzmann-Anhänger, die im Vorfeld Karten erworben hatten, sondern auch für die drei Fans, die ein Meet & Greet mit der Künstlerin gewonnen hatten. Sie werden nun keine Gelegenheit haben, die Sängerin kennenzulernen.

Ein Novum für den Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage

Beim Verein Verdener-Jazz- und Blues-Tage glühten gestern die Drähte. Techniker und Caterer mussten abbestellt, Ehrengäste wieder ausgeladen, Flüge von der Schweiz nach Deutschland gecancelt werden. Bei einer Veranstaltung wie dieser gibt es nun einmal vieles zu berücksichtigen. Auch für Volkmar Koy und seine Mitstreiter ist dies trotz langjähriger Erfahrung mit der Organisation von Konzerten ein Novum. „Das ist – in dieser Größenordnung – eine einmalige Geschichte“, so der Vorsitzende.

Auftritt ist nun ersatzlos gestrichen

Über die Rückabwicklung des Konzertes hinaus hatten die Organisatoren bereits die intensive Suche nach einem Ersatztermin für das Heinzmann-Konzert gestartet. Am Nachmittag stand dann aber fest: Es wird keinen neuen Termin geben.

Ticketrückgabe nur bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle

Die gekauften Eintrittskarten können ausschließlich dort zurückgegeben werden. wo sie auch erworben wurden. Nur dort kann der Kaufpreis erstattet werden.

Karten gibt es übrigens noch für die Jazz- und Blues-Kneipennacht am Sonnabend. Ab 20.30 Uhr sind elf Bands in elf Lokalitäten zu erleben – mit nur einem Ticket. Das gibt es für 15 Euro im Vorverkauf bei der Verdener Aller-Zeitung und für 20 Euro an der Abendkasse.

Koy hofft sehr, dass das Wetter am Sonnabend passt. Erfahrungsgemäß haben die Leute nur dann richtig Lust, von Kneipe zu Kneipe zu ziehen, um dort die unterschiedlichsten Musikstile zu genießen. Zuletzt, 2019, zählten die Veranstalter rund 1 000 Besucher. Diese Marke würde der Verein gerne knacken, auch als kleines Trostpflaster für das abgesagte Heinzmann-Konzert.    

Weitere Infos unter www.jazzundblues.de.

Auch interessant

Kommentare