Harmonischer Abend im Forum der Niedersachsenhalle / Prämienhengst von Rocky Lee/Rouletto mit neuem Namen

Hannoveraner feiern das „Millionending“ Revolution

+
Allerbeste Laune (v.l.): „Revolutions“-Züchterin Yasemin Yanik (Essen) mit ihrer Mutter sowie Dr. Werner Schade und Manfred Schäfer vom Hannoveraner Verband.

Verden - Detlef Ruddat vom Gerkenhof (Kirchlinteln) und der Hannoveraner Verband hatten am Abend vor der Januar-Auktion rund 150 Gäste in das Forum der Niedersachsenhalle eingeladen, um nachträglich das „Millionending“ zu feiern. Detlef Ruddats inzwischen dreijähriger Prämienhengst von Rocky Lee/Rouletto war im vergangenen Oktober zum Abschluss der K beim Hengstmarkt vom Auktionator Daniel Delius für die Rekordsumme von 1,2 Millionen Euro an den dänischen Dressurstall Helgstrand versteigert worden. Der Ausnahmehengst wurde inzwischen von seinem neuen Besitzer auf den Namen Revolution getauft.

Auch die Züchterin des Hengstes Yasemin Yanik war mit ihrer Mutter aus Essen zu der Feier extra angereist. Sie wurden von den Gästen mit einem Sonderapplaus begrüßt.

In seiner Rede wies der Vorsitzende des Hannoveraner Verbandes Manfred Schäfer schmunzelnd darauf hin, dass jetzt eine neue Anzeigetafel notwendig sei, denn für die Zahl „1.200.000 Euro“ reichte damals auf der Tafel der latz gar nicht aus. Kirchlintelns Bürgermeister Wolfgang Rodewald lobte in seiner Ansprache den Gerkenhof in höchsten Tönen: „Er ist für die Gemeinde Kirchlinteln ein Glücksfall. Dort wird Landwirtschaft und Pferdezucht auf höchstem Niveau betrieben. Acht Vollzeitkräfte, 200 Mutterkühe, 40 Pferde und über 400 Hektar Land werden bewirtschaftet“, sagte Rodewald.

Der mit Ruddat befreundete und selbst sehr erfolgreiche Züchter Heinrich Behrmann (Stedebergen) nannte den Hengst Revolution ein Wunderwerk. Es sei aber kein Zufall, dass Detlef Ruddat der Verkäufer war, denn 14 gekörte Hengste in zehn Jahren zeigten, dass hier echter Pferdeverstand zu Hause ist. Behrmann lobte die gute Zusammenarbeit zwischen dem Team des Gerkenhofs und seinen Partnern, darunter zum Beispiel Kathrin Meyer zu Strohen oder dem Ausbildungsstall von Marco Philipp (Cuxhaven).

Hannoveraner feiern „Millionending“

Als Vertreter der Käufergruppe um Dressurreiter Andreas Helgstrand war Udo Wagner nach Verden gekommen. Er berichtete, dass es dem Hengst sehr gut gehe und stellte noch einmal seine wunderbaren Grundgangarten heraus: „Er lässt keine Wünsche offen, ein wirklich außergewöhnlicher Hengst“, befand Wagner. Er überreichte ein Gastgeschenk an Detlef Ruddat und Marco List vom Gerkenhof.

Es war ein kurzweiliger und harmonischer Abend, an dem unter den Gästen viel gefachsimpelt und Meinungen ausgetauscht wurden. Alle sind natürlich gespannt, wie sich Revolution nicht nur als Deckhengst weiter entwickelt, sondern ob sein Name auch im großen Turniersport auftauchen wird.

jho

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Kommentare