Hannovers Jungzüchter holen zum achten Mal den Deutschen Meistertitel in der Gesamtwertung

In der Endabrechnung absolute Spitze

+
Gut gelaunte Sieger und Platzierte: Die Hannoveraner Jungzüchter grüßen als Deutscher Meister, Vizemeister wurde Schleswig-Holstein, auf Rang drei landete das Team aus dem Rheinland (rechts).

Verden - Sie waren nicht zu schlagen. In allerbester Form zeigten sich erneut Hannovers Jungzüchter und holten zum achten Mal den Deutschen Meistertitel in der Gesamtwertung. Jubelnd reckte das Team den großen Meisterpokal in die Höhe.

Im sächsischen Hauptgestüt Graditz, einem Ortteil der Stadt Torgau, wurde der 19. Bundesjungzüchterwettbewerb ausgetragen. Gastgeber war der Trakehner Verband. 13 Verbände und 120 Teilnehmer aus ganz Deutschland starteten bei der zweitägigen Veranstaltung in den vier geforderten Disziplinen Mustern, Beurteilung, Theorie und Beurteilung des Freispringens. Zweiter der Gesamtwertung wurde der Holsteiner Verband gefolgt von der Mannschaft der Rheinländer.

Das Hauptgestüt Graditz scheint ein sehr guter Platz für die Hannoveraner zu sein, denn bereits vor zehn Jahren gewannen sie dort beim neunten Bundeswettbewerb den Titel. Das Topergebnis der Hannoveraner Jungzüchter setzte sich durch hervorragende Einzel- und Mannschaftsergebnisse zusammen. Das jüngere Team mit Johanna Marloh (Luhmühlen), Vanessa Feuerstein (Ober-Mörlen) und Clara Heine (Luhmühlen) gewann in der Altersklasse 14 bis 18 Jahre bereits zum dritten Mal in Folge den Deutschen Titel.

In der Altersklasse 19 bis 25 Jahre sicherte sich das Team aus dem Rheinland mit Stefan Baehren, Stephan Haarhoff und Joelle Mihm den Meistertitel. Die Hannoveraner Jungzüchter in der Besetzung Dominik Brüggemann (Soltau), Henrike Gehrdau-Schröder (Stelle) und Assi Blume (Völkersen) kamen auf den Bronzerang.

In der Einzelwertung aller vier Disziplinen der jeweiligen Altersgruppen gewann Yannick Pferdmenges aus dem Rheinland vor Johanna Marloh und Vanessa Feuerstein aus Hannover bei den jüngeren Teilnehmern.

In der Altersklasse 19 bis 25 Jahre siegte Stefan Baehern aus dem Rheinland. Platz drei belegte Henrike Gehrdau-Schröder vom Hannoveraner Team. Die höchste Punktzahl aller Teilnehmer erzielte ebenfalls Yannick Pferdmenges.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

Kommentare