Hagelkörner prasseln im Sekundentakt auf Autodächer

Unwetter-Einsatz im Landkreis Verden

+
Unwetter-Einsatz in Achim.

Landkreis - Es knallte, es blitzte und es hagelte. Ein Gewitterschauer hielt am Sonntagabend die Feuerwehren im gesamten Landkreis Verden in Atem und Alarmbereitschaft. Wer zu diesem Zeitpunkt im Auto saß, hatte ein ganz spezielles Erlebnis.

Zunächst kam der Scheibenwischer kaum an gegen die Wassermassen, dann fing es auf dem Autodach plötzlich an zu trommeln, als ein Hagelkorn nach dem anderen niederging. Schnell hatte sich in der Umgebung ein weißer Film gebildet, der die Hagelkörner dicht an dicht abbildete.

Der kurze, aber umso heftigere Gewitterschauer führte am Sonntagabend zu drei Einsätzen im Verdener Stadtgebiet. In Hönisch schlug ein Blitz in ein Wohnhaus ein, infolgedessen das Dach beschädigt wurde und sich Brandgeruch im Gebäude ausbreitete. Die alarmierte Ortsfeuerwehr Hönisch-Hutbergen konnte keinen Brand feststellen. Allerdings entstand erheblicher Schaden am Dach, so dass eine Fachfirma zur Abdichtung des Daches hinzugezogen werden musste.

Am Verdener Bahnhof wurde kurze Zeit später eine massive Rauchentwicklung gemeldet. Infolgedessen wurde Großalarm für die Ortsfeuerwehr Verden ausgelöst. Aufgrund des Einsatzes an den Bahnschienen wurde auch die speziell für Bahnerdungseinsätze ausgestattete Dauelser Ortsfeuerwehr mitalarmiert. Relativ zügig konnte nach Eintreffen der Einsatzkräfte Entwarnung gegeben werden.

Zum dritten Einsatz für die Stadtfeuerwehr wurde die Ortsfeuerwehr Verden noch auf der Rückfahrt zum Feuerwehrhaus alarmiert: Der Ysotunnel stand unter Wasser. Die Kräfte reinigten mehrere verstopfte Gullys, so dass das Wasser schließlich von selbst abfließen konnte.

Gegen 18.55 Uhr ging es für die Achimer Ortsfeuerwehr zur Borsteler Hauptstraße, wo am frühen Abend eine technische Hilfeleistung angesagt war. Ein Keller sollte rund 20 Zentimeter unter Wasser stehen.

Den eintreffenden Kräften bot sich folgendes Bild: Der Keller des in einer Senke liegenden Wohn- und Geschäftshauses stand unter Wasser. Durch den anhaltenden Regen drang weiterhin Wasser ein. Ein Teil der Hofpflasterung war bereits derart unterspült, dass ein Trailer mitsamt Boot direkt am Haus umzustürzen drohte. Aufgrund dieser Lage wurden zahlreiche weitere Einsatzkräfte alarmiert.

Auf dem Gelände des Bauhofes wurden Sandsäcke befüllt, die im Anschluss in Ringform um das Objekt ausgebracht wurden und so den provisorischen Damm aus Folie und Erdreich ersetzten.

Mittels eines Baggers wurde vor dem Damm ein rund 20 Meter langer Graben ausgehoben, um bei erneut einsetzendem Regen die Wassermassen kontrolliert abfließen zu lassen. Einsatzende war gegen 23.45 Uhr.

Ein Blitzeinschlag wurde auch aus Schafwinkel, Odeweger Dorfstraße, in der Gemeinde Kirchlinteln gemeldet. Es hatte sich indes nach Polizeiangaben glücklicherweise kein Brand daraus entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Kommentare