1.000-Euro-Spende der Volksbank Aller-Weser

Grünes Licht bei den Dauelser Bogenschützen für eigene Wettbewerbe

+
Freude beim Training: Kay Schuster (mit Hut) und Ralf Radeke bei der Übergabe.

Verden-Dauelsen - Grünes Licht für eigene Wettbewerbe haben die Bogenschützen im Schützenverein Dauelsen dank einer 1.000-Euro-Spende der Volksbank Aller-Weser. Das Geld wurde für eine dringend benötigte Bogenampel verwendet, die bei Wettbewerben unverzichtbar ist. Die Gesamtkosten betragen 1.500 Euro, das fehlende Drittel hat Spartenleiter Kay Schuster aus seiner Privatschatulle dazu gegeben.

Bislang mussten sich die Bogenschützen mit Laptop und Monitor behelfen. Draußen auf dem Übungsplatz in Dauelsen ging das gar nicht. Umso größer war die Freude über die überraschende Spende. „Wir hatten uns vor zwei Jahren bei einer Verlosung anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Volksbank um eine Spende beworben“, berichtete Schuster. Damals waren 30-mal 1250 Euro aus den Reinerträgen verlost wurden. Die Bewerbung war bei der Volksbank nicht gelöscht worden. Und so kam es jetzt zu dem unerwarteten Geldsegen.

„Weil bei den Bogenschützen viel für Kinder und Jugendliche gemacht wird“, begründete Ralf Radeke, Regionalmarktleitung Verden der Volksbank Aller-Weser, die Auswahl des Empfängers. „Das ist ein lobenswertes Engagement und hat uns überzeugt.“ Anlässlich der offiziellen Inbetriebnahme besuchte er die Bogenschützen bei ihrem Training.

„Wenn wir selbst Wettbewerbe durchführen, brauchen wir die Ampel“, erklärte Schuster. Sie zeigt den Bogenschützen unübersehbar die rote Phase, in der nicht geschossen werden darf, und die 120 Sekunden dauernde grüne und gelbe Phase. Unverzichtbar seien solche Ampeln bei großen Wettbewerben wie der Landesmeisterschaft am letzten Januar-Wochenende in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel. Gleich sechs der etwas mehr als 60 Bogenschützen des Schützenvereins Dauelsen werden dort antreten.

Wer das Bogenschießen ausprobieren und es vielleicht auch so weit schaffen möchte, kann einfach beim Training vorbeischauen. Sonnabends, von 12 bis 13.30 Uhr, üben Schüler und Jugendliche, im direkten Anschluss die Erwachsenen. Sonntags von 10 bis 12 Uhr ist Training für alle Altersgruppen. Bis Ende März fliegen die Pfeile noch in der Sporthalle bei der Kreisverwaltung, ab April auf dem Bogensportplatz am Bettenbruch in Dauelsen.  

wb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?

Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?

Landkreis Verden: Inzidenz über 100 – wann kommen härtere Corona-Regeln?
Das Corona-Testnetz im Landkreis Verden wird engmaschiger

Das Corona-Testnetz im Landkreis Verden wird engmaschiger

Das Corona-Testnetz im Landkreis Verden wird engmaschiger
Achimer Corona-Modellprojekt geplatzt: Betroffene mit Verständnis

Achimer Corona-Modellprojekt geplatzt: Betroffene mit Verständnis

Achimer Corona-Modellprojekt geplatzt: Betroffene mit Verständnis

Kommentare