Grippewelle im Landkreis: Anstieg der Erkrankungen / Impfen und Vorbeugen

Influenza-Virus wird aktiver

Die Impfung gegen die Influenza kann für ältere und kranke Menschen sinnvoll sein.
+
Die Impfung gegen die Influenza kann für ältere und kranke Menschen sinnvoll sein.

Verden - Die Grippewelle schwappt über die Republik. Bislang kommen die Nachrichten noch aus den Süden, aber auch in Norden nehmen die Aktivitäten der Influenza-Viren zu. „Der Verlauf wird etwa so sein, wie vor zwei Jahren“, erwartet Jutta Dreyer, Fachärztin für öffentliches Gesundheitswesen beim Landkreis. Und danach ist zumindest Vorsicht geboten, denn mit der Viruserkrankung sei nicht zu spaßen.

Während die Grippe in München schon Kliniken in Bedrängnis bringt, ist in der Aller-Weser-Klinik noch alles im grünen Bereich. „Wir sind dienstbereit, aber die Belegung ist sehr hoch“, berichtete Geschäftsführerin Marianne Baehr gestern. Die Influenza spiele dabei noch keine große Rolle, dennoch seien überdurchschnittlich viele Patienten mit Atemwegserkrankungen dabei. „Auch bakterielle Infektionen fallen in diesem Jahr oft recht schwer und hartnäckig aus.“

Wie in einer Einrichtung mit soviel Publikumsverkehr kaum zu vermeiden, seien derzeit auch viele Mitarbeiter betroffen. Die gesunde Belegschaft müsse dann häufiger einspringen, und deshalb sei die Belastung sehr hoch. Ähnlich sei die Lage in Achim, berichtete Baehr, und aus Kliniken in der Umgebung kämen dieselben Nachrichten.

Im Süden und im Osten der Republik breitet sich das Virus bislang noch am stärksten aus, informiert das Robert-Koch-Institut. Aber die Statistiken der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) zeigen, dass sich in den zurückliegenden vier Wochen auch im Norden die Nachweise des Erregers fast verzehnfacht haben.

„Das sind nur Hinweise“, schränkt Jutta Dreyer die Aussagekraft der Zahlen ein. Nicht alle Krankheitsfälle würden von den Labors überprüft, die ihre Testergebnisse für die Statistik melden. Wo Bakterien die Symptome auslösen, könne der Hausarzt oft schon eine sichere Diagnose stellen. Häufig sei die Ursache aber bereits so eindeutig, dass Labors gar nicht mehr bemüht werden müssten. Eine vollständige Erfassung könne es deshalb nicht geben.

Wer sich die Influenza an den Hals geholt hat, wird das jedenfalls merken. „Der fühlt sich innerhalb von zwei, drei Tagen auch richtig krank“, warnt Dreyer vor allem Menschen, die Vorerkrankungen haben, umso mehr, wenn dabei die Atemwege betroffen sind. Aber auch bei sonst geschwächten Personen, Älteren oder kleinen Kindern solle man das Unwohlsein nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Für die Influenza-Variante, die sich zur Zeit ausbreitet, gebe es noch keinen Impfstoff. Aber auch eine Impfung mit dem vorliegenden könne sinnvoll sein, meint Dreyers Kollegin im Amt für Gesundheit und Umweltmedizin, Susanne Westermann. Die Impfspezialistin rät sogar dazu. Der Impfstoff werde gut vertragen und biete innerhalb von 14 Tagen immerhin einen 25-prozentigen Schutz.

„Wer die Infektion vermeiden will, sollte auf Hand-Hygiene achten“, empfiehlt Dreyer. Wenn man in Kontakt mit infizierten Menschen kommt, mache es bereits sehr viel aus, sich die Hände gewaschen zu haben, bevor man Schleimhäute an Mund, Nase oder Augen berührt. Auf diesem Weg gelangt das Virus in den Körper.

kle

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung
Verdener Weihnachtsmarkt:<br/>Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen
Verdener Weihnachtsmarkt öffnet trotz Kritik

Verdener Weihnachtsmarkt öffnet trotz Kritik

Verdener Weihnachtsmarkt öffnet trotz Kritik
Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Kommentare