DLRG erhält neues Motorrettungsboot 

Getauft auf „Jolly Jumper“

+
Besonders bei den Jet-Abenden soll das neue Festrumpfschlauchboot zum Einsatz kommen.

Verden - Jugendliche sind die hauptsächlichen Nutzer des neuen Motorrettungsbootes der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Verden. Daher wurde die Neuerrungenschaft der DLRG auch auf den Namen „Jolly Jumper“ getauft.

Dass die offizielle Indienststellung auf dem Gelände des Freizeitbads Verwell in Anwesenheit von Dr. Beate Patolla, Stiftungsvorsitzende der Kreissparkasse Verden, trotz legeren Rahmens zu einer kleinen Feierstunde wurde, ist der Tatsache geschuldet, dass die Stiftung das Boot mit 6600 Euro gefördert und damit den Neuerwerb maßgeblich ermöglicht hat. „Aus eigener Kraft hätten wir das nicht so schnell geschafft“, so Sebastian Reinbott, Vorsitzender der örtlichen DLRG.

Die Gesamtkosten für den Bootskauf und den entsprechenden Trailer bezifferte er auf rund 24 .000 Euro. „Wir sind stolz darauf, dass wir den Löwenanteil aus eigenen Mitteln aufbringen konnten“, hieß es dazu. Bei dem neuen Boot handelt es sich um ein mit 4,27 Meter relativ kompaktes Festrumpfschlauchboot, das insbesondere für die Ausbildung jüngerer Mitglieder in der Ortsgruppe eingesetzt werden soll. „Wir haben besonders das Jugend-Einsatz-Team (Jet) und die Jet-Abende im Blick, an denen junge Rettungsschwimmer an die Aufgabenfelder der DLRG herangeführt und geschult werden.“

Der Vorsitzende informierte unter anderem, dass diese Abende weit über das Schwimmtraining hinausgingen. Denn dort wird sowohl das Tauchen, als auch der Einsatz von Rettungsmitteln, das Sanitätswesen und letztlich das Bootswesen mit dem Vorgehen bei einer Personenrettung aus dem Wasser oder dem Verhalten als Bootsgast auf Motorrettungsbooten gelehrt und geübt.

Daher stelle ein Motorrettungsboot mit seinen vielfältigen Aufgaben ein unverzichtbares Hilfsmittel im Bereich der Wasserrettung dar, so Reinbott.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

USA setzen Truppenabzug aus Syrien fort

USA setzen Truppenabzug aus Syrien fort

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Meistgelesene Artikel

Andreas Pofahl eröffnet einen kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof

Andreas Pofahl eröffnet einen kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof

Unfall bei Kirchlinteln: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Unfall bei Kirchlinteln: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Sanierung des Ententeichs

Sanierung des Ententeichs

Kommentare