Geschichten in vielen Sprachen am Niedersachsenring und auf der Stadtwaldfarm

Multikultureller und stimmungsvoller Abend

+
Zahlreiche Aufführungen gab es rund um das Lichtgeschichtenfest.

Verden - Lichtgeschichten und mehr gab es im Stadtteil Niedersachsenring zu hören, aber vor allem zu sehen. Alle Religionen und Generationen waren unter Federführung des Vereins Fokus zunächst im Stadtteil und mit Einbruch der Dunkelheit auf der StadtWaldfarm zu Gast.

Um 16 Uhr hatten Jugendliche aus dem Stadtteil mit einer fetzigen Tanzdarbietung das mehrstündige Programm gestartet. Danach konnten mehrere Aktionsstände bestaunt werden, außerdem wurde den Kindern Geschichten in arabischer, deutscher, französischer und englischer Sprache vorgelesen. Sogar Lesebeiträge auf Plattdeutsch und in der Sprache der Roma waren dabei. Es gab auch warme Getränke und Leckereien.

Lichtgeschichtenfest in Verden

Mit Einbruch der Dunkelheit zog ein von einer Sambagruppe lautstark begleiteter Laternenumzug zur StadtWaldfarm. Dort wurde von den Jugendlichen ein weiterer Tanz aufgeführt, am Lagerfeuer wurden Geschichten erzählt und von Mitarbeitern des Vereins Punsch und Würstchen verteilt.

Die Mitarbeiter der StadtWaldFarm zeigten sich erfreut von der Resonanz und der Beteiligung von vielen Helfern. Unter anderem hatten sich neben dem Stadtteilverein Sowas noch weitere Gruppen und Personen in die Organisation des Festes eingebracht.

nie

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kommentare