Schließung kommt nicht infrage

Diskussion auf der Hundewiese im Bürgerpark

Der Besuch der Freilauffläche ersetzt keinen Spaziergang. Kommentar einer Anwohnerin

Verden – Die Hundefreilauffläche im Verdener Bürgerpark wird nicht geschlossen. Künftig wird es jedoch Öffnungszeiten geben. Diese wurden am Freitagnachmittag bei einem Ortstermin festgelegt, zu dem Bürgermeister Lutz Brockmann im Rahmen einer Bürgerbeteiligung eingeladen hatte. Zu dem Treffen waren Nachbarn, Hundehalter und einige Mitglieder des Stadtrates gekommen. Eine Schließung der Hundefreilauffläche bezeichnete Brockmann dabei als „nicht richtig“ und „unverantwortlich“.

Nachbarn hatten eine Schließung der Hundewiese wegen Lärmbelästigungen gefordert und bereits mit einer Klage gedroht. Im Mai 2018 hatte sich ein Ehepaar mit einer Beschwerde über die Stadt an alle Fraktionen gewandt. „Sieben Tage in der Woche werden wir von morgens bis abends von zum Teil unerträglichem Hundegebell und -gejaule belästigt“, heißt es in dem Schreiben an die Fraktionen.

Im Februar 2019 hatten sie ihrem Ärger bei einer Sitzung des Ausschusses für Straßen und Stadtgrün Luft gemacht. Die CDU-Fraktion hatte kurz zuvor beantragt, nach weiteren geeigneten Flächen im Stadtgebiet zu suchen und Öffnungszeiten festzulegen. Damit war der Bürgermeister vom Stadtrat in der jüngsten Sitzung beauftragt worden

Nachbarn und Hundehalter schilderten recht ausführlich, wo sie die Probleme sehen. Geäußert wurde dabei viel Kritik an Hundehaltern, auch aus den eigenen Reihen. „Viele Halter sind uneinsichtig“, sagte ein Mann mit Hund. „Der Besuch der Freilauffläche ersetzt keinen Spaziergang“, meinte eine Anwohnerin. Aussagen, die durchaus Zustimmung fanden. Kritisiert wurde, dass manche Besucher sich über Stunden auf dem eingezäunten Areal aufhalten und dabei viel zu wenig um ihre Hunde kümmern würden. „Das sollten sich alle mal zu Herzen nehmen“, appellierte eine Hundehalterin.

Brockmann informierte sich gemeinsam mit Rainer Kamermann, Leiter des Fachbereichs Straßen und Stadtgrün, über Verhaltensweisen der Hunde und ihrer Halter. „Also ist die Frage, wie erziehen wir die Hundeführer“, resümierte Brockmann.

Künftig gelten Öffnungszeiten von 7 bis 20 Uhr für die einzige eingezäunte Freilauffläche in Verden. Sonnabends und sonntags gilt eine Mittagsruhe von 12 bis 15 Uhr. „Ich vertraue darauf, dass diese Zeiten eingehalten werden“, so der Bürgermeister. Zudem sprach er sich für Paten aus. Entsprechend den Spielplatzpaten, die ein Bindeglied zwischen Spielplatz, Nutzern, Nachbarschaft und Verwaltung darstellen.

Schilder mit den Nutzungszeiten sollen kurzfristig folgen. Außerdem werde die Verwaltung nach weiteren geeigneten Flächen suchen, sagte der Bürgermeister.   

wb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frankfurt feiert historischen Abend - Nun gegen Chelsea

Frankfurt feiert historischen Abend - Nun gegen Chelsea

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Meistgelesene Artikel

Keller brennt in Wohnhaus - Hund entlaufen und am Abend wiedergefunden

Keller brennt in Wohnhaus - Hund entlaufen und am Abend wiedergefunden

Die Nutria-Gefahr rückt näher

Die Nutria-Gefahr rückt näher

Nach dem Brand in Notre-Dame: Feuerfalle St.-Sigismund-Kirche?

Nach dem Brand in Notre-Dame: Feuerfalle St.-Sigismund-Kirche?

Freiwillig ein Praktikum in den Ferien

Freiwillig ein Praktikum in den Ferien

Kommentare