Geldbörse aus Einkaufstaschen

Täter arbeiten mit verschiedenen Tricks

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Verden - Die Polizei Verden warnt vor Taschendieben, die derzeit im Stadtgebiet ihr Unwesen treiben. In jüngster Vergangenheit registrierten die Beamten mehrere Diebstähle aus Jacken und Handtaschen, die die Geschädigten in Verbrauchermärkten bei sich führten.

Erfahrungsgemäß agieren Taschendiebe in Teams von mehreren Tätern. Dabei nutzen sie Tricks oder schlagen nach einem selbst verursachten Gedränge zu. Sie nutzen dann die günstige Gelegenheit, in der das Opfer abgelenkt ist.

So auch eine Frau, die in einem Verbrauchermarkt in Dauelsen kurz ihre Geldbörse aus den Augen ließ. Ein bislang unbekannter Täter nutzte dies aus und nahm sich die Tasche mit dem Bargeld und allen Papieren. Und es kam noch schlimmer: Der Dieb nutzte im Anschluss die gestohlenen EC-Karten und hob mehrere tausend Euro vom Konto der Frau ab. Die Ganoven sind dabei gerissener als mancher glaubt. Wenn Geheimnummern, in welcher Form auch immer, verschlüsselt im Portemonnaie aufbewahrt werden, kommen die Täter häufig dahinter. Daher rät die Polizei Verden: Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite tragen oder sie sich unter den Arm klemmen. Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen legen, sondern sie möglichst körpernah tragen. Handtaschen in der Öffentlichkeit nicht an Stuhllehnen hängen oder stellen und nie unbeaufsichtigt lassen.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare