Unfallflucht nicht auszuschließen

Fußgänger schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Verden - Nach einem Sturz eines 44-jährigen Mannes an der Straße „Hohen Leuchte“ am Mittwochmorgen sucht die Polizei Verden nach möglichen Zeugen des Vorfalls, dessen genauer Ablauf bislang unklar ist.

Wie die Beamten berichten, traf ein Zeuge gegen 6 Uhr auf den 44-Jährigen, der gegenüber der Einmündung zur Ludwigstraße am Fahrbahnrand der Hohen Leuchte lag. Ersten Aussagen des verletzten Fußgängers zufolge habe dieser aufgrund eines herannahenden Autos beiseite springen müssen, woraufhin er zu Fall kam und sich schwer verletzte. Etwaige weitere Unfallbeteiligte waren jedoch nicht vor Ort, so dass der Unfallhergang unklar ist und eine Unfallflucht nicht auszuschließen ist. 

Alarmierte Rettungskräfte brachten den 44-Jährigen ins Krankenhaus, die Polizei nahm Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort auf. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04231/8060 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Maritime Musik zum Advent mit dem Shanty-Chor Verden in der St. Johanniskirche

Maritime Musik zum Advent mit dem Shanty-Chor Verden in der St. Johanniskirche

Verdener Klärwerk: „Nervensystem getroffen“

Verdener Klärwerk: „Nervensystem getroffen“

Weihnachtsmarkt: Achimer Grillbetreiber darf keinen Stand aufbauen

Weihnachtsmarkt: Achimer Grillbetreiber darf keinen Stand aufbauen

Kommentare