19 Jung-Gesellen mit Sehr gut oder Gut

Freisprechung mit einzigartiger Erfolgsquote

+
Diese 19 jungen Frauen und Männer wurden wegen ihrer guten Leistungen bei den Gesellenprüfungen von Kreishandwerksmeister Fritz Suhr (4.v.l.) besonders geehrt.

Verden - „Ihr seid heute nicht nur von Abhängigkeiten und lästigen Aufgaben freigesprochen, sondern auch frei zur Verantwortung als erwachsene Menschen. Und mit Eurem Tun und Handeln seid auch Ihr gefordert, darauf zu achten, dass die sich weiter sehr schnell verändernde Welt lebenswert bleibt.“

Mit diesem eindringlichen Appell forderte der Handwerkspastor der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, Claus Dreier, bei der Freisprechungsfeier des Handwerks im Landkreis Verden auch die Jung-Gesellinnen und -Gesellen auf, wachsam zu sein sowie sich mutig und engagiert dafür einzusetzen, dass Demokratie und die Vielfalt in der Gesellschaft sowie persönliche Freiheiten eine Selbstverständlichkeit blieben.

Wichtigster Punkt sei es, zu anstehenden Wahlen zu gehen, so Dreier in seiner Festrede. Er riet dazu, sich im gesellschaftlichen Leben vor Ort zu engagieren und mit anzupacken, beispielsweise in Vereinen oder anderen Organisationen, denn auch hier gebe es sicher viel zu tun. Es gelte ebenso, nicht dazu zu schweigen, wenn jemand Sprüche gegen die kloppe, die „anders“ sind. Hier sollte das Gespräch gesucht werden, um diesen Vorurteilen zu begegnen.

„Und fühlt Euch in erster Linie als Europäer und sucht den Kontakt mit der europäischen Jugend“, riet Dreier noch. Auch hier gehe es darum, sich damit für die Verständigung unter den Völkern und für den Frieden untereinander einzusetzen. „Wir wünschen uns doch alle, in einer Welt, in der es sich lohnt und in der es gut ist, zu leben. Und dafür sind die besten Voraussetzungen, ehrlich, mutig und menschlich sowie aufrichtig zu sein“. Das sei so, wie es auch im ehrbaren Handwerk zugehen solle.

Die Freisprechungsfeier im „Niedersachsenhof“ war der Abschluss und Höhepunkt der Ausbildung von 89 erfolgreichen Absolventen der Gesellenprüfungen im Handwerk. Während von den 101 zur Prüfung angetretenen Auszubildenden zwölf eine „Ehrenrunde“ drehen müssen, zeigte das Ergebnis letztlich eine bisher noch nie erreichte Erfolgsquote, denn gleich 19 von den 89 Absolventen wurden geehrt.

Nach der feierlichen Freisprechung mit den drei Schlägen auf die Handwerkslade, vollzogen durch den Kreishandwerksmeister Fritz Suhr, betonte Landrat Peter Bohlmann, dass das Handwerk eine wichtige Säule der Wirtschaft sei und würdigte die Leistungen der Absolventen. Persönliche Worte des Dankes stellte Jennifer Gisbrecht bei den Anmerkungen einer jungen Gesellin in den Vordergrund. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von der Big-Band des Gymnasiums am Wall. J rö

Als besten Absolventen der Gesellenprüfung zeichnete Kreishandwerksmeister Fritz Suhr den Bremer Dimitri Richter mit Präsent und Ehrenurkunde aus. Seine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker, Fachrichtung Pkw-Technik, beim Autohaus Behrens schloss er mit der Gesamtnot Sehr gut ab. Tom-Luca Scholz, Achim (Bahrenburg Haustechnik Ottersberg) erreichte ein Sehr gut bei den Kenntnissen und ein Gut bei den Fertigkeiten.

Ausgezeichnet wurden auch:

Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik: Christoph Barra, Loxstedt (Harald Windel, Elektromeister, Achim), Patrick Meyer, Langwedel (Klaus Meyer, Elektromeister, Langwedel).

Friseure: Anne Gerdes, (Marec Böhm, Achim), Fatma Kadah und Zeynep Öztürk, Achim (Jens Müller, Verden), Jenny Markwort, Ottersberg (Klaus Heitmann, Oyten), Charline Meyer, Oyten (Friseur Annussek, Achim).

Kfz-Mechatroniker, Fachrichtung Pkw-Technik: Lutz Albrecht, Schwarme ( Edgar Maaß, Morsum), Mark Hölzel, Ottersberg (Roland Meyer, Ottersberg), Klas Lohmann, Dörverden, (Autohaus Behrens, Achim), Fabian Osterloh, Verden (Cloppenburg, Verden).

Maler und Lackierer: Alexander Roper, Achim, (Dieter Buschmann, Achim), Malte Schultze, Dörverden, (Michael Schultze, Dörverden).

Feinwerkmechaniker, Fachrichtung Maschinenbau: Sascha Brunner, Hemsbünde und Cristopher Ernst, Hoya (Sieber Maschinenbau, Hoya), Lukas Allmendinger (Thom Metall- und Maschinenbau Verden). Zimmerer: Nils Ohlmeier, Hämelhausen, (Lars Holljesiefken, LH Holzbau, Balge).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Kommentare