Fahrerin bleibt unverletzt

Frau fährt am Berliner Ring eine Ampel um

Verden - Eine 18 Jahre alte Autofahrerin hat am Sonntag, gegen 14 Uhr, einen Ampelmast der Kreuzung Berliner Ring umgefahren.

Die junge Frau habe die Artilleriestraße in Richtung Kreuzung befahren, berichtet die Polizei am Montag. Als sie dort nach links auf die Lindhooper Straße abbog, sei sie offenbar zu zügig unterwegs gewesen. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte gegen einen Ampelmast.

Der Mast knickte um, an der Ampel entstand ein Totalschaden. Der Renault der jungen Frau war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Gesamtschaden belaufe sich auf rund 13.000 Euro.

ml

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Meistgelesene Artikel

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Eskalierende Gewalt: Familien gehen aufeinander los

Eskalierende Gewalt: Familien gehen aufeinander los

„Radfahrer frei“ – Ansporn für rücksichtslose Autofahrer?

„Radfahrer frei“ – Ansporn für rücksichtslose Autofahrer?

Kommentare