Fahrerin bleibt unverletzt

Frau fährt am Berliner Ring eine Ampel um

Verden - Eine 18 Jahre alte Autofahrerin hat am Sonntag, gegen 14 Uhr, einen Ampelmast der Kreuzung Berliner Ring umgefahren.

Die junge Frau habe die Artilleriestraße in Richtung Kreuzung befahren, berichtet die Polizei am Montag. Als sie dort nach links auf die Lindhooper Straße abbog, sei sie offenbar zu zügig unterwegs gewesen. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte gegen einen Ampelmast.

Der Mast knickte um, an der Ampel entstand ein Totalschaden. Der Renault der jungen Frau war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Gesamtschaden belaufe sich auf rund 13.000 Euro.

ml

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gemüse ernten im Winter

Gemüse ernten im Winter

Schwerer Unfall auf der A1

Schwerer Unfall auf der A1

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A1: Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Unfall auf der A1: Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Gasleck in Felde fordert Feuerwehren

Gasleck in Felde fordert Feuerwehren

Lars Schmidtke berichtet über die Behindertenparkplatz- und Leitstreifensituation

Lars Schmidtke berichtet über die Behindertenparkplatz- und Leitstreifensituation

Kommentare