Theater der  Heimatbühne Eitze

1 von 14
2 von 14
3 von 14
4 von 14
5 von 14
6 von 14
7 von 14
8 von 14

Geprägt von der Situationskomik der Akteure ist die jüngste Inszenierung der Heimatbühne Eitze, deren Spielwitz und große Spielfreude vom Publikum mit viel Beifall auch auf offener Szene und Lachern belohnt wurde. „Un wokeen küsst mi“ heißt das Stück, bei dem vier Frauen eine Luxuswohnsuite buchen und einen Butler einladen, ihnen Manieren beizubringen. Und das alles, um sich einen Millionär zu angeln, diese Bemühungen sind mit Überraschungen verbunden.

Das könnte Sie auch interessieren

„Was für ein geiles Stück Fußball“ - Die Netzreaktionen zu #B04SVW

Am Sonntagmittag konterte Werder Bremen die Werkself beim 3:1-Sieg in der BayArena nach allen Regeln der Kunst aus. Im Netz gab es eine große …
„Was für ein geiles Stück Fußball“ - Die Netzreaktionen zu #B04SVW

Wildeshauser Rocknacht in der Gildestube

Auch die dritte Auflage der „Fete für Leute mit Falten und Bock auf Rock“ lockte wieder viele Gäste in die „Gildestube“ in Wildeshausen. Am …
Wildeshauser Rocknacht in der Gildestube

Demonstration gegen Rassismus mit 250 Teilnehmern

Zum Internationalen Tag gegen Rassismus fanden sich am Samstag rund 250 Teilnehmer zu einer Demonstration ein, bei der mit Musik und Reden zu mehr …
Demonstration gegen Rassismus mit 250 Teilnehmern

Flohmarkts des Fördervereins in der Beekeschule

Als echter Erfolg erwies sich die jüngste Auflage des Flohmarkts des Fördervereins in der Beekeschule am Samstag - alle 67 Stände waren ausgebucht.
Flohmarkts des Fördervereins in der Beekeschule

Meistgelesene Artikel

Streit vor Gericht: „Das ist keine Bruchbude“

Streit vor Gericht: „Das ist keine Bruchbude“

Lärmschutz für Häsuer entlang der Bahnstrecke Hannover-Bremen

Lärmschutz für Häsuer entlang der Bahnstrecke Hannover-Bremen

15-jährige Vermisste aus Langwedel: Polizei verfolgt neue Spur

15-jährige Vermisste aus Langwedel: Polizei verfolgt neue Spur

Diskussion auf der Hundewiese im Bürgerpark

Diskussion auf der Hundewiese im Bürgerpark

Kommentare