Stallgasse in Verdener Innenstadt

1 von 25
Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt.
2 von 25
Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt.
3 von 25
Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt.
4 von 25
Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt.
5 von 25
Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt.
6 von 25
Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt.
7 von 25
Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt.
8 von 25
Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt.

Von mangelnder Artenvielfalt konnte in der Verdener Innenstadt keine Rede sein. Ochs und Pferd, Schaf, Kaninchen und noch eine Menge andere Vierbeiner bevölkerten die „Boxen“ der Stallgasse in der Innenstadt. Und drum herum tummelten sich Hunderte von Menschen, zogen von einer Kuschel- oder Streichelzone zur nächsten und schritten die Phalanx der ländlichen Attraktionen in der Großen Straße ab.

Irgendwo zwischen ursprünglich und nostalgisch angesiedelt, vermittelten sie ein ganz anderes, stimmungsvolles Bild der Fußgängerzone. Der Beginn der Veranstaltung ließ allerdings nicht viel Gutes für die Besucherzahlen erwarten. Kräftige Regenschauer sorgten bei den 100 Ausstellern zunächst für betretene Mienen.

Karneval in Riede - Tag 1

Der 60. Karneval des MTV Riede brach alle Rekorde, über 500 Besuchern erlebten am Samstag ein Feuerwerk der närrischen 5. Jahreszeit.
Karneval in Riede - Tag 1

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Bereits um 6 Uhr waren am Morgen des Rosenmontags in Rotenburg und Scheeßel die Jecken los. Sie alle hatten ein Ziel: Mit dem Pappnasen-Express nach …
Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Los Angeles - Unser Kollege Haakon Nogge hat sich mit viel Kaffee wachgehalten, um für Sie die Oscar-Nacht zu tickern. Gern geschehen. Sehen Sie hier …
Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Kinderkarneval in Twistringen

Twistringen - „So voll war es beim Kinderkarneval noch nie“, freut sich das Orgateam um Sabine Scütte und Catrin Constabel-Wilkens am …
Kinderkarneval in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

21-Jähriger bittet um Knastaufenthalt und beginnt zu rappen

21-Jähriger bittet um Knastaufenthalt und beginnt zu rappen

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“